Abgebrochenen Maibaum aufgestellt

+

Großhelfendorf - Nach dem missglückten Maibaumstehlen wurde in Großhelfendorf kurzerhand der 18 Meter lange "Reststumpen" aufgestellt

Mit den Vorbereitungen begonnen haben die Burschen schon morgens um 6 Uhr nach gemeinsamer Schlusswache, anschließend wurde der Maibaum in Begleitung der Feuerwehr Helfendorf von der Maibaumhütte zum Dorfplatz -transportiert und an der Bruchstelle grade gesägt.

Nach dem Aufstellen und Schmücken tanzten die Helfendorfer Dirndl und Burschen um den Baum und Bürgermeister Johann Eichler zog die Maibaumfahne auf.

Eine sechsköpfige Gruppe Feldollinger Burschen hatte versucht - ohne Wissen ihrer Vorstandschaft - den Maibaum zu stehlen. Dabei war dieser gebrochen und hatte für große Aufregung gesorgt.

"Reststumpen" als Maibaum

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT