Gute Fahrt, guter Start

Bad Aibling - Für die Beförderung der Schüler und Kindergartenkinder der heilpädagogischen Raphael-Schule Bad Aibling arbeiten die Rosenheimer Malteser eng mit der Schule zusammen.

Schon frühmorgens fahren Gitti und Heinz und die anderen Fahrer los, um „ihre“ Kinder zu Hause abzuholen. Sie gehören zum Fahrdienstteam der Malteser, die seit Beginn des Schuljahres täglich 40 Schul- und Kindergartenkinder aus dem gesamten Landkreis mit zehn Fahrzeugen zur heilpädagogische Raphael-Schule Bad Aibling bringen. In den ersten Tagen setzte sich Malteser Dienststellenleiter Max Hanslmeier mehrmals selbst ans Steuer und überzeugte sich davon, dass die aufwändige Tourenplanung auch in der Praxis reibungslos funktioniert.

Schulleiterin Ulrike Nebel und Eva Janisch, Geschäftsführender Vorstand des Fördervereins, freuen sich über die gute Zusammenarbeit. „Wir möchten, dass die Kinder nicht nur in unserer heilpädagogischen Waldorfschule individuell entsprechend ihren besonderen Bedürfnissen betreut werden, sondern genauso für die Fahrt im Bus“, so Janisch. Auch die Eltern erwarten neben Zuverlässigkeit und Sicherheit eine persönliche Betreuung.

Maria Schubert aus dem südlichen Landkreis schickt ihren 13-jährigen Sohn jeden Morgen auf den Weg. “Wir haben eine Schule ausgesucht, die zu unserem Kind passt, in der es sich wohlfühlt. Es ist uns sehr wichtig, dass das auch für den relativ langen Weg zur Schule gilt“, sagt sie.

Maßnahmen zur Sicherheit der beförderten Personen haben im Qualitätsmanagement der Malteser Fahrdienste bundesweit einen festen Platz. Seit Juni 2008 bestätigt das von TÜV und DEKRA verliehene Siegel „Sicherheit in der Personenbeförderung“ deren regelmäßige Einhaltung.

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT