Rosenheimer unterstützen Haiti

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Viele scheinen das Leid der Katastrophe in Haiti schon vergessen zu haben. Aber nicht so die Rosenheimer "Freunde für Haiti". Sie wollen mit ihrem "Haus Rosenheim" das Land unterstützen.

Ein erdbebensicheres "Haus Rosenheim", eine Heimat für zehn bis fünfzehn Waisenkinder, die dieser Katastrophe von Haiti entkommen sind, will der Rosenheimer Freundeskreis bauen.

Beim "Richtfest" des "Haus Rosenheim" im Pastavino.

"Die Idee war schnell geboren, aber genau so schnell wurde uns allen klar, wie viele Spenden und Spender hierfür notwendig sind", sagt Wilhelm Zeiselmeier, Unternehmer aus Rosenheim, zu Rosenheim24.de.

Am Anfang war von 50.000 Euro für ein "Haus Rosenheim" die Rede, aber nach genauerem Nachforschen erhöhte sich die Summe auf 70.000 Euro mit Ausstattung und den Unterhalt für das erste Jahr.

Georg Zanetti widmete sich diesem Projekt mit großem Elan, sammelte Informationen und setzte sich mit "SOS-Kinderdorf" in Verbindung. Jeder der "Freunde für Haiti" rührte die Werbetrommel und so ist die Spendensumme inzwischen auf rund 77.000 Euro angewachsen. Viele Freunde und Geschäftspartner spendeten großzügig. re

Mehr dazu morgen im Oberbayerischen Volksblatt.

(Die Redaktion zeigt keine Bilder, die Schwerverletzte oder schwerwiegende, medizinische Eingriffe dokumentieren)

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser