Zwischen Irschenberg und Rosenheim-West

Nach Lkw-Überschlag auf A8: Zahlreiche "Gaffer" verärgern Polizei

+
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Irschenberg - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen auf der A8 in Richtung Salzburg. Dabei überschlug sich ein Lkw und landete auf dem Dach.  *Aktuelle Verkehrsmeldungen*

Update, Mittwoch, 10.53 Uhr: Problematik mit "Gaffern"

Am 22. Oktober hatte sich kurz nach 6 Uhr auf der A8, Fahrtrichtung Salzburg, zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Bad Aibling ein Verkehrsunfall mit einem Sattelzug ereignet. 

Die Bergungsarbeiten zogen sich über den ganzen Tag. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ein besonderes Ärgernis stellten Fahrzeugführer dar, die aus Sensationsgier an der Unfallstelle beinahe bis zu Stillstand abbremsten, um einen Blick auf das verunfallte Fahrzeug zu erhaschen. 

Mehrere Fahrer hatten sogar ihr Handy gezückt und versuchten während der Fahrt Fotos und Videos des Unfallfahrzeuges zu machen. Beamte der Verkehrspolizei Rosenheim beanstandeten 12 Fahrzeugführer. 

Sieben Fahrer aus dem Ausland mussten vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe 125 Euro bezahlen. Zudem erwartet sie ein Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg. Den deutschen Fahrzeugführern wird in den kommenden Wochen ein Bußgeldbescheid zugestellt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 16.37 Uhr: Stau und Behinderungen auf A8

Im Zuge des Lkw-Unfalls auf der A8 kommt es weiterhin zu Behinderungen und Stauungen. Erschwerend hinzu kommen Wartungsarbeiten und Fahrbahnausbesserungen zwischen den Anschlussstellen Bad Aibling und Rosenheim-West in Richtung Salzburg. Dort wurde sowohl der linke Fahrstreifen als auch abschnittsweise die mittlere Spur gesperrt. Die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 80 km/h. 

Autofahrer müssen in diesem Abschnitt der A8 starke Nerven beweisen. Die Wartungsarbeiten sollen laut bayerninfo.de noch bis 21 Uhr andauern.   

Update, 16 Uhr: 

"Die Bergung der Ladung ist mittlerweile beendet", erklärte ein Sprecher der Verkehrspolizei Rosenheim auf Anfrage von mangfall24.de. 

Allerdings konnte die Bergung des Lkw noch nicht durchgeführt werden. 

Man will nun den Feierabendverkehr "durchfahren lassen", damit es nicht zu weiteren Behinderungen kommt, so der Sprecher. Deshalb wurden bzw. werden bis etwa 20.30 Uhr alle Fahrspuren freigegeben. 

Ab 20.30 Uhr will man die Bergung des Lkw durchführen. Dann kann es auch wieder aufgrund von Fahrbahnsperrungen zu Behinderungen kommen. 

Stau auf der A8 nach Lkw-Unfall

Update, 13.45 Uhr:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gegen 6 Uhr kam ein slowakischer Sattelzug auf der A8 in Richtung Salzburg nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Lkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurde der 50-jährige rumänische Lkw-Fahrer an der Schulter verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Der Sattelauflieger mit österreichischer Zulassung war mit etwa 16 Tonnen Lebensmittel, Tierstreu, Briketts und auch drei Paletten Gefahrgut, feste brennbare Stoffe, beladen.

Schwerer Unfall auf der A8 am Irschenberg am Dienstagmorgen

Mit der Abladung wurde begonnen. Die Bergung des, auf dem Dach liegenden, Sattelzuges erfolgt im Anschluss. Es ist daher noch ca. drei bis vier Stunden mit Behinderungen an der Unfallstelle zu rechnen. Da jedoch bis dato nur die rechte Fahrspur gesperrt ist, gab es bisher keine größeren Verkehrsbehinderungen. Nach aktuellen Erkenntnissen wird die Bergung noch bis etwa 15 Uhr dauern.

Der Gesamtschaden an der Sattelzugmaschine mit slowakischer Zulassung und dem Auflieger, die bei dem Unfall komplett zerstört wurden, dürfte sich auf ca. 125 000,- Euro belaufen. Der Flurschaden an der betroffenen Wiese kann noch nicht genau beziffert werden.

Derzeit sind neben mehreren Polizeistreifen die Feuerwehr Irschenberg, der Rettungsdienst, das THW Rosenheim, sowie die Autobahnmeisterei Holzkirchen vor Ort. Sobald nähere Details bekannt sind wird nachberichtet.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 8.47 Uhr: 

Nach dem Unfall auf der A8 ist weiterhin die rechte Fahrspur blockiert, weshalb sich der Verkehr laut bayerninfo.de auf eine Länge von etwa einem Kilometer zurückstaut.

Das THW Bad Aibling und Miesbach beginnen nun mit der Verladung des Lkw. Nach Informationen von vor Ort wird die komplette Bergung des Lastwagens fünf bis sechs Stunden andauern und eine zweite Fahrspur könnte gesperrt werden.

Bei dem Unfall am Dienstagmorgen kam ein Lkw von der Autobahn ab und landete auf dem Dach im Bankett. Der Fahrer wurde offenbar nur leicht verletzt. Warum der Lastwagen von der Fahrbahn abkam, ist derzeit nicht bekannt.

Update, 8.29 Uhr: 

Bei dem schweren Unfall auf der A8 zwischen Irschenberg und Bad Aibling kam ein Lkw von der Autobahn ab. Der Lastwagen rutschte daraufhin ins Bankett und blieb auf dem Dach liegen. Nach ersten Informationen von vor Ort soll der Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt worden sein. Warum der Lkw von der Fahrbahn abkam, ist derzeit nicht bekannt.

Laut aktuellen Verkehrsmeldungen ist weiterhin der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen blockiert. Es besteht Gefahr durch auf der Autobahn herumliegende Fahrzeugteile.

Erstmeldung 

Am Dienstagmorgen, den 22. Oktober, ereignete sich auf der A8 in Richtung Salzburg zwischen Irschenberg und Bad Aibling laut Verkehrsmeldungen ein schwerer Unfall.

Deshalb ist der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen derzeit blockiert. Es besteht Gefahr durch auf der Autobahn herumliegende Fahrzeugteile.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

ma

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Irschenberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT