Neuwahlen am Sonntag 

Wahlergebnis steht fest: Klaus Meixner (CSU) ist neuer Bürgermeister

+
Klaus Meixner ist neuer Bürgermeister von Irschenberg.
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Irschenberg - Nach dem überraschenden Tod von Bürgermeister Hans Schönauer im Januar dieses Jahres muss sein Nachfolger neu gewählt werden. Am Sonntag wird gewählt.

Update, 21.20 Uhr: Meixner ist neuer Bürgermeister

Wie das Wahlamt soeben unserer Redaktion mitteilte, steht das Ergebnis der Wahl fest:

  • Neuer Bürgermeister von Irschenberg ist CSU-Kandidat Klaus Meixner mit 52,37 Prozent der Stimmen.
  • Hans Nirschl von den Freien Wählern kommt auf 37,61 Prozent
  • Marcus Herman (Aktive Bürger (FDP) erhielt 10,02 Prozent.
  • Die Wahlbeteiligung lag bei 74,78 Prozent.

Ein ausführlicher Bericht mit Stellungnahmen der Kandidaten zum Ergebnis folgt.

Der Vorbericht:

Irschenbergs Bürgermeister Hans Schönauer (67) war am 31. Januar verstorben. Er hatte sich in München einer Hüftoperation unterzogen und bekam Probleme mit dem Herzen, die die Ärzte nicht mehr in den Griff bekamen. Am Mittwoch, den 6. Februar, wurde Schönauer mit Salutschüssen und einem bewegenden Trauergottesdienst in seinem Heimatort Niklasreuth zu Grabe getragen. Sein Nachfolger muss, gemäß den gesetzlichen Regelungen, innerhalb von drei Monaten neu gewählt werden, also bis Ende April. Aus Gründen der Effizienz findet die Wahl nun, auf Vorschlag von Landratsamt und Gemeinde und mit Genehmigung des Innenministeriums, am Termin der Europawahl am 26. Mai statt.

Wer dann zum neuen Gemeindeoberhaupt gewählt wird, ist dann sehr viel länger im Amt, als das normalerweise der Fall sein würde. Denn die nächste Kommunalwahl findet bereits im Frühjahr 2020 statt. Da dadurch weniger als ein Jahr zwischen der regulären Kommunalwahl und der Bürgermeisterwahl liegen, wird der nächste Irschenberger Bürgermeister laut Absatz 2 von Artikel 43 des Gemeinde- und Landkreiswahlgesetzes bis zur übernächsten Kommunalwahl 2026 im Amt sein, wie die Gemeinde auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte.

Diese drei Kandidaten stellen sich zur Wahl

Das sind die Bürgermeisterkandidaten von Irschenberg. V.l.: Marcus Hermann (Aktiven Bürger / FDP), Klaus Meixner (CSU), Hans Nirschl (Freie Wähler)

Die drei im Gemeinderatrat vertretenen Fraktionen (CSU, die Freien Wähler Irschenberg/Reichersdorf und die Freien Wähler Niklasreuth) sowie die beiden Gruppierungen FDP und Aktive Bürger wurden aufgerufen, Kandidaten aufzustellen, was sie auch taten. Bei der Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 stellen sich zur Verfügung:

Marcus Hermann (Aktive Bürger / FDP)

Bodenständig und heimatverbunden sei er, sagte Marcus Hermann bei seiner Vorstellung vor dem Wahlgang, wie dasgelbeblatt.de schreibt. Der 40-jährige gebürtige Irschenberger hat sich in in der mit seinem eigenen Elektrikerbetrieb selbstständig gemacht. Als Grund für seine Kandidatur nannte der 40-Jährige nicht nur politisches Interesse, sondern auch Interesse für seine Umgebung und die dortigen Lebensbedingungen.

Klaus Meixner (CSU)

Der amtierende Zweite Bürgermeister Klaus Meixner wurde in der CSU Hauptversammlung offiziell als Bürgermeisterkandidat nominiert. Er werde er sich dafür einsetzen, „dass die Arbeitsplätze in Irschenberg erhalten und nach Möglichkeit vermehrt werden“. Er versprach ein offenes Ohr für die Vereine und deren Kinder- und Jugendarbeit, berichtet unser Partnerportal merkur.de.

Hans Nirschl (Freie Wähler)

Die Freien Wähler Irschenberg-Reichersdorf schicken den Dritten Bürgermeister Hans Nirschl in das Rennen um den Chefsessel im Rathaus. „Ich hab’ schon lange den Wunsch in mir, dass ich mich für die Gemeinde einsetzen möchte“, sagte er. „Deshalb möcht ich mich auch für das Amt des Bürgermeisters zur Verfügung stellen", schreibt merkur.de. Seit 1988 ist er selbstständig, betreibt seine eigene Spenglerei in Buchbichl.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Irschenberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT