Mit interkulturellem Willkommensmaibaum

Kinderdorf stellt Maibaum auf

Im Kinderdorf eingetroffen ist der Baumstamm, der bis zum 1. Mai ein wunderschöner Maibaum werden wird.
+
Im Kinderdorf eingetroffen ist der Baumstamm, der bis zum 1. Mai ein wunderschöner Maibaum werden wird.

Irschenberg - Am 1. Mai lädt das Caritas Kinderdorf Besucher aus der Region zu seiner traditionellen Maifeier in Irschenberg ein. Eingeladen wird mit einem Gedicht:

„Im Kinderdorf da gibt ́s a Feier, 


is recht schee und gar ned deier. 

Maifeier is – vielleicht habt ́s Zeit, 


ins Kinderdorf is eh ned weid! 

A Musi gibt ́s und wos zum Essn, 

a d ́Spiele ham mia ned vergessn.“ 

Die Kinder und Jugendlichen aus dem Kinderdorf helfen kräftig mit. Der Maibaum muss jetzt noch bemalt und dekoriert werden. Und bewacht werden, muss er auch.

Dieses Jahr bekommt das Kinderdorf einen neuen, bunt geschmückten Maibaum. Statt der üblichen Zunftzeichen werden die Nationalflaggen der Heimatländer der betreuten Kinder und Jugendlichen an den Maibaum geschraubt. Der „interkulturelle Willkommensmaibaum“ wird gegen Mittag aufgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. 

Für Speisen und Getränke sowie musikalische Untermalung durch die Irschenberger Blasmusik wird gesorgt. Für die jungen Besucher gibt es eine kleine Spielstation und eine Hüpfburg. Außerdem steht das große Spielgelände mit Ritterburg zur Verfügung. Der Eintritt ist wie immer frei. Ende ist gegen 17 Uhr.


Pressemitteilung Caritas Kinderdorf Irschenberg

Quelle: mangfall24.de

Kommentare