Knapper geht's nicht: Mann entgeht Inhaftierung

Irschenberg - Das war mehr als knapp! Ein in Italien lebender Rumäne hatte Riesenglück, dass er von den Schleierfahndern nicht eingesperrt wurde. Es ging um einen Audi-Kauf:

Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim hielten am Dienstagmittag auf der A8 am Irschenberg einen Audi mit italienischem Probekennzeichen an. Schnell stellte sich heraus, dass das Auto Anfang Dezember 2014 in Krefeld gekauft worden war, aber die Bezahlung „nicht klappte“. Deshalb hatte der letzte Besitzer Strafanzeige beim Polizeipräsidium Krefeld wegen betrügerischem Erlangen des Autos erstattet. Der Audi wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Polizisten nahmen den Fahrer daher am Irschenberg fest und stellten das Fahrzeug sicher. Der Rumäne konnte jedoch glaubhaft machen, dass die Zahlung des Audi inzwischen vollständig erfolgte. Ein Anruf der Schleierfahnder bei der Polizei in Krefeld bestätigte dies. Wenige Minuten vor der Polizeikontrolle erschien demnach der Audi-Verkäufer bei der Krefelder Polizei und zog die Anzeige zurück. Die Löschung der Fahndung überschnitt sich mit dem Aufgriff durch die bayerische Polizei.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Irschenberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT