Unfallursache weiter ungeklärt

Bub (9) verstirbt nach Unfall-Drama auf der A8 bei Irschenberg

+
Trotz Luftrettung und erfolgreicher Reanimation erlag der 9-jährige Bub seinen schweren Verletzungen.

Irschenberg/München - Nach dem schrecklichen Unfall auf der A8 am Dienstag, den 15. Oktober, ist der lebensgefährlich verletzte neunjährige Junge in einer Münchner Kinderklinik verstorben.

Am Dienstag ereignete sich ein dramatischer Unfall auf der A8 zwischen Bad Aibling und Irschenberg. Mehrere Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Ein kleiner Junge wurde bei dem Unfall schwerst verletzt, konnte an der Unfallstelle aber reanimiert werden. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Kinderklinik nach München eingeliefert. 


Am Mittwoch, den 16.Oktober, ist der neunjährigeBub in einer Münchner Kinderklinik seinen schweren Verletzungen erlegen, wie die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim berichtet. Die Unfallursache, sowie der genaue Unfallhergang, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen. Ein unfallanalytisches Gutachten soll Aufklärung bringen.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 am Irschenberg

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Am Dienstag kam es in der gesamten Region zu vielen schweren Unfällen, Rettungshubschrauber waren im Dauereinsatz.

bcs/Pressemitteilung VPI Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Kommentare