"Formfehler" endet für Autodiebe in Handschellen

Irschenberg - Das hatten sich diese Herren gewiss anders vorgestellt. Bei einer Kontrolle sprachen sie gegenüber der Polizei von einem "Formfehler". Dieser endete jedoch im Gefängnis.

Am Ostermontag, nachts um 2 Uhr, vor dem McDonalds am Irschenberg: Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim kontrollieren einen VW Golf mit norddeutschen Kennzeichen. Die beiden Insassen, zwei Deutsche im Alter von 45 und 34 Jahren, sind zwar nicht die Eigentümer des Fahrzeuges, weisen jedoch eine ADAC-Vollmacht vor, wonach sie den VW Golf zu Recht führen. Dass die Berechtigung nicht ordnungsgemäß bestätigt war, bezeichneten die beiden Männer als kleinen unbedeutenden Formfehler.

Eine genauere Überprüfung brachte etwas ganz anderes zu Tage. Der Halter des VW Golf wollte am Vortag in der Sparkasse bei Pforzheim mal schnell Geld am Automaten holen. Leichtsinnigerweise ließ er dabei den Schlüssel im VW Golf stecken und sogar den Motor laufen. Zwei Minuten später war der Wagen natürlich weg, denn "Gelegenheit macht Diebe".

Die Schleierfahnder nahmen die beiden Autodiebe fest und stellten den Wagen sicher. Das sonnige Ziel "Italien" endete nun in der Arrestzelle der PI Fahndung Rosenheim.

Pressemeldung PI Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Irschenberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT