Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kollision nahe Irschenberg

Schwerer Unfall zwischen Münchener (28) und Irschenbergerin (49)

Irschenberg/A8 - Ein Münchener und eine Irschenbergerin kollidierten mit ihren Autos am Mittwoch heftig nahe der A8. Am Ende stehen 30.000 Euro Schaden.

Ein 28-jähriger Münchener wollte mit seinem Audi von der Autobahn A8 kommend auf die Bundesstraße B472 in Richtung Miesbach auffahren. Dabei übersah er die von links kommende 49-jährige Irschenbergerin in ihrem Ford. Die beiden Autos kollidierten dabei so stark, dass sich der Audi um beinahe 360 Grad drehte.

Verletzt wurde bei dem Unfall nach jetzigem Stand niemand. Ein Kleinkind musste jedoch zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Agatharied gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare