Unfall in Richtung München

Lkw gerät am Irschenberg ins Schleudern - Unfallursache bekannt

+
  • schließen

Irschenberg/A8 - Zu einem Unfall ist es am Freitagvormittag auf der A8 nahe dem Irschenberg gekommen. *Verkehrsmeldungen*

Update, 12.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 7. September gegen 9.20 Uhr kam auf der A8 in Fahrtrichtung München im Gemeindebereich Irschenberg ein 59-jähriger in Slowenien wohnhafter Serbe mit seinem slowenischen Sattelzug kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg im Kurvenbereich der Gefällstrecke ins Schleudern.

Lkw-Unfall auf der A8 am Irschenberg

Zunächst prallte der Sattelzug gegen die rechte Schutzplanke, schleuderte durch den Anprall nach links in die Schutzplanke und blieb anschließend quer über die drei vorhandenen Fahrspuren stehen. Ursache für den Unfall ist nach derzeitigen Erkenntnissen ein medizinisches Problem, weshalb der Serbe auch durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Den Unfall selbst hat er unverletzt überstanden.

Am Sattelzug entstand erheblicher Sachschaden. Dabei trat auch eine erhebliche Menge Kraftstoff aus. Die Fahrbahn musste daher mittels einer Spezialmaschine gereinigt werden.

Während der Bergung des Fahrzeuges und der Reinigung der Fahrbahn war die A8 komplett gesperrt. Die Sperre konnte erst gegen 11.45 Uhr aufgehoben werden. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme an der Anschlussstelle Irschenberg ausgeleitet.

Im Einsatz waren Kräfte der Autobahnmeistereien Holzkirchen und Rosenheim sowie 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr Irschenberg.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Update, 12 Uhr - A8 wieder frei

Nach dem Unfall ist die A8 zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Weyarn wieder offen. Die Unfallstelle ist nach mehrstündiger Sperre geräumt. In der Zwischenzeit hat es zwischen dem Autobahndreieck Inntal und dem Irschenberg zwölf Kilometer Stau gegeben, wie aus den aktuellen Verkehrsmeldungen hervorgeht.

Update, 10.45 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 7. September gegen 9.20 Uhr kam auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg ein slowenischer Sattelzug ins Schleudern, prallte zunächst gegen die rechte Schutzplanke, schleuderte anschließend nach links in die Schutzplanke und blieb schließlich quer über die drei vorhandenen Fahrspuren stehen.

Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Derzeit wird wegen der für die Bergung und Reinigung der Fahrbahn notwendigen Vollsperrung der A8 in Fahrtrichtung München der Verkehr an der Anschlussstelle Irschenberg ausgeleitet. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Die Bergungsarbeiten laufen.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Lesen Sie auch: Die Stauprognose zum Wochenende.

Erstmeldung

Auf der Autobahn A8 ist es am Donnerstagvormittag zu einem Unfall in Richtung München gekommen. Zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Weyarn hat es laut den aktuellen Verkehrsmeldungen einen Unfall gegeben, bei dem auch ein Lkw involviert sein soll. 

Aufgrund dieses Unfalls ist die Richtungsfahrbahn gesperrt worden. Die Umleitung U32 wird empfohlen, um die Unfallstelle zu umfahren. Momentan gibt es laut BR zehn Kilometer Stau auf der Strecke.

Zum Unfall an sich, dessen Ursache und möglichen verletzten Personen ist derzeit noch nichts bekannt. Weitere Informationen folgen.

Erst am Donnerstag hat es einen Unfall auf der Strecke gegeben. Dabei hat sich ein Wohnwagengespann auf dem Abschnitt in Richtung Salzburg verkeilt.

ksl

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Irschenberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT