Keinerlei Verständnis für die B15 neu

+
Nach Tunnel und Überführungen beschäftigte den Tuntenhausener Gemeinderat diesmal die B15 neu. Sie ist nicht gewünscht.

Tuntenhausen - Kein vierspuriger Ausbau der B 15 neu! Am besten: überhaupt keine B 15 neu! So sieht das jedenfalls der Tuntenhausener Gemeinderat.

Das war die Meinung des Gemeinderates Tuntenhausen, der das Thema in seiner jüngsten Sitzung im Zusammenhang mit dem Bundesverkehrswegeplan 2015 behandelte.

Gefordert war im Zusammenhang mit dem Bundesverkehrswegeplan 2015 die Stellungnahme der Gemeinde Tuntenhausen bezüglich der B15 neu.

Die oberste Baubehörde Bayerns hat kürzlich mit den nachgeordneten Behörden eine Liste erarbeitet, in der diejenigen Straßenbauprojekte enthalten sind, die dem Bund zur Bewertung gemeldet werden sollen.

Diesen Zusammenhang erklärte Bürgermeister Otto Lederer in der Sitzung. Darin enthalten sei die B15 neu und zwar bis zum Anschluss an die A8.

Dass dieser Straßenweg im Plan der Bundesfernstraßen Bayerns nun wieder auftaucht, überraschte alle, Bürgermeister sowie Gemeinderäte. "Wir gingen bisher davon aus, dass das Vorhaben einschläft", bekundete Lederer. Er bekräftigte diesen Eindruck auch damit, dass man derzeit die B15 alt verkehrstechnisch verbessert habe. Auf diesem Wege soll man nach Ansicht des Gemeinderates Tuntenhausen auch weitermachen.

Damit manifestierte sich eine andere Haltung des Plenums: Ein vierspuriger Ausbau der B15 neu sei nicht notwendig! Der Gemeinderat ging sogar noch weiter und will das Projekt B 15 neu ganz aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen sehen.

Das Ergebnis der Erörterung ist im Beschluss klar umrissen: Die Gemeinde befürwortet den Bau der Ortsumfahrung Lengdorf und der Westtangente Rosenheim und bittet um eine schnellstmögliche Realisierung dieser wichtigen und dringenden Maßnahme. Aufgrund der bereits an der B 15 alt durchgeführten verkehrstechnischen Verbesserungen und der auch von der Gemeinde Tuntenhausen geforderten Umsetzung der Maßnahmen Ortsumgehung Lengdorf und Westtangente Rosenheim ist der vierspurige Neubau der B15 nicht mehr erforderlich. Die Gemeinde fordert die Oberste Baubehörde auf, die Maßnahmen B15 neu (A 94 Schwindegg - A8 Rosenheim) aus der Vorschlagsliste ersatzlos zu streichen.

ws/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser