Kirchanschöring verpasst Aufstieg!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kay - Mit einer 1:2-Niederlage gegen den DJK Emmerting hat der SV Kirchanschöring II den Aufstieg in die Kreisliga verpasst und bleibt A-Klassist. Emmerting bleibt in der Kreisliga. Wir waren für Sie mit dabei!

Hier lesen Sie hier die Zwischenstände:

Anstoß: 18.30 Uhr

Halbzeitstand: 0:0

Doppelschlag für Emmerting: Kurz nach der Halbzeit geht der DJK Emmerting zunächst durch ein Eigentor von Kirchanschörings Gerhard Feil mit 1:0 in Führung, ehe Stefan Ramerth sein Team mit 2:0 in Front schießt!

Tor für Kirchanschöring: Christian Heinrich verkürzt für Kirchanschöring nach knapp 60 Minuten auf 1:2!

Endstand: 2:1

Zum Relegationsspiel: SV Oberteisendorf - TSV Bad Reichenhall

Lesen Sie hier den Vorbericht:

Kirchanschöring 2 will wieder zurück

Kay - "Es gibt nichts Schöneres, als ein Entscheidungsspiel", schwärmt Spielertrainer Sepp Aschauer vom SV Kirchanschöring 2. Er will heute den Aufstieg in die Kreisliga feiern. 

Wie beim Aufstieg vor drei Jahren reist die Kirchanschöringer "Zweite" mit einer Menge Wind in den Segeln an. Im Gegensatz zur DJK Emmerting: Die ist angezählt. Für Emmerting ist es laut Pressesprecher Reinhold Kosin "der letzte Strohhalm", den es zu erwischen gilt. Für die Gelb-Schwarzen auf der anderen Seite das große Finale einer rundum gelungenen Saison.

Lesen Sie auch:

Bad Endorf scheitert im Elfmeterschießen!

ESVler verlieren in der Verlängerung

Bisher zeigte man sich beim SVK auch dementsprechend bescheiden und kostete die kitzelnde Relegations-Atmosphäre voll aus. Genau diese Tatsache macht der DJK Emmerting momentan zu schaffen. Während der Gegner auf einer Welle des Siegesrausches schwebt, hängt man selbst tief im Sumpf und ringt nach Selbstvertrauen, das man sich im Tabellenbereinigungs-Duell mit dem TSV Altenmarkt nicht holte. "So ehrlich müssen wir sein: Gegen Altenmarkt waren wir mit der 0:1-Niederlage gut bedient", so DJK-Pressesprecher Kosin.

Der große Hoffnungsträger auf Emmertinger Seite bleibt Ex-Zweitliga-Keeper Kay Wehner. Gegen "Anschöring" trägt der 39-Jährige sogar die volle Verantwortung und coacht sein Team von hinten heraus, da Trainer Andi Proksch in den Urlaub reist.

cs/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser