Mehr Eltern sollen zur Ausbildungsmesse kommen

+

Kolbermoor - Die Ausbildungsmesse an der Pauline-Thoma-Mittelschule soll nächstes Jahr mit einem neuen Konzept in die achte Auflage gehen. Auch MdB Ludwig bringt sich ein:

Der Hauptgrund für die Änderungen: Die Messe ist inzwischen so erfolgreich und zieht so viele Firmen und Besucher an, dass sie aus allen Nähten platzt. Die Ausbildungsmesse fand in diesem Jahr zum 7. Mal statt, initiiert wurde sie von der heimischen Wahlkreisabgeordneten. „Wir sind uns einig darüber, dass wir mehr Eltern für diese so wichtige Messe gewinnen wollen, und dass sie mit ihren Kindern noch besser vorbereitet in die Messe gehen“, so Daniela Ludwig nach dem Treffen.

Auf Wunsch zahlreicher Firmen soll die Messe künftig an einem Samstag stattfinden. Nach einem „Kick Off‘“ mit einer Kurzpräsentation der Unternehmen im Foyer sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern bei der Messe in der Turnhalle über offene Lehrstellen und Praktika informieren. Vorab sollen sie von der Schule über die verschiedenen angebotenen Lehrstellen und Praktika jeder Firma schriftlich informiert werden. Damit könnten sie sich dann gezielter die gewünschten Ansprechpartner auswählen. „Für solche Vorschläge sind wir sehr offen“, betonte der Stellvertretende Schulleiter Markus Rinner. „Ob sich die Turnhalle von ihrer Beschaffenheit her für eine Messe eignet, müssen wir allerdings noch prüfen.“ Unklar ist beispielsweise, ob der Bodenbelag für die Messestände geeignet ist.

Die Resonanz der Firmen war durchweg positiv – bis auf den häufig geäußerten Wunsch, dass die Eltern besser mit einbezogen werden könnten. Viele Unternehmer vermuteten, dass dies an einem Werktag schwierig ist. Deshalb einigte man sich jetzt auf einen Samstag. „Die Messe bleibt aber eine schulische Veranstaltung, deshalb ist die Teilnahme für die Schüler Pflicht“, so Markus Rinner. Auch Daniela Ludwig war für Neuerungen aufgeschlossen. „Wir müssen vor allem am Raumkonzept etwas ändern, weil die Zahl der teilnehmenden Firmen steigt.“

Für das Treffen hatte die Catering-Schülerfirma der Pauline-Thoma-Mittelschule ein köstliches Büffet vorbereitet. Die Schüler Sebastian und Drin trugen die Auswertung der Fragebögen vor, die von den Schülern ausgefüllt wurden. „Es war eine gute Präsentation der Betriebe, und für die Schüler gut aufbereitet“, lautete eine der Bewertungen. Manche verlangten eine noch größere Auswahl von Branchen. Gewünscht wurden etwa Betriebe aus dem Einzelhandel. Insgesamt lobten die Schülerinnen und Schüler die qualifizierten Auskünfte, die sie auf ihre Fragen bekamen.

Daniela Ludwig will sich für die nächste Messe erneut um neue Firmen aus der Region bemühen. „Die Ausbildungsmesse hat längst über die Stadtgrenzen von Kolbermoor hinaus eine hohe Bedeutung erlangt. Ich freue mich über die große Resonanz, möchte aber auch, dass die Messe noch attraktiver wird. Deshalb werden wir das Konzept den Erfordernissen und den Wünschen von Schülern und Firmen anpassen.“

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Daniela Ludwig, MdB

Kommentare