Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Katastrophe endgültig plattgemacht“

Die Bagger sind da: Das alte Rosenheimer Tierheim ist Geschichte

Das alte Hundehaus ist nun dem Erdboden gleich gemacht worden.
+
Das alte Hundehaus ist nun dem Erdboden gleich gemacht worden.

Die Bauarbeiten am Rosenheimer Tierheim machen große Fortschritte. In den letzten Tagen wurde nun auch das alte Hundehaus abgerissen.

Kolbermoor - Ging man in das alte Hundehaus, das auch die Wäscherei und die Büros beheimatete, empfing einen Schimmel und dunkle kleine Räume. Jahrelang mussten die tierischen Schützlinge in diesen maroden Behausungen leben und die Mitarbeiter unter schwierigsten Bedingungen arbeiten.

Facebook-Video zeigt Abrissarbeiten

Doch das ist nun vorbei: Seit Anfang dieser Woche ist „es endgültig Geschichte“, berichtet der Rosenheimer Tierschutzverein auf seiner Facebookseite. „Heute wurde unsere Katastrophe von Hundehaus mit den letzten alten Büros endgültig plattgemacht.“ (Bilder vom alten Hundeshaus)

Nach einer längeren Planungszeit konnte man ab März 2020 den Baufortschritt täglich beobachten. Seit September 2020 stehen die Neubauten, seitdem läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Komplett fertig und auch bereits bezogen ist das Tierhaus, in dem die Bereiche für Hunde, Katzen und Kleintiere untergebracht sind.

Im doppelstöckigen Hauptgebäude sind im unteren Bereich die notwendigen Krankenstationen mit einem Tierarztzimmer, zwei Büros und ein Mehrzweckraum für Schulungen und Vorführungen, beispielsweise für Schulklassen, geplant. Im 1. Stock befinden sich die Quarantänezimmer für die Katzen, die komplette Kleintierabteilung sowie ein Aufenthaltsraum und Waschgelegenheiten für die Mitarbeiter des Tierheims. In einem kleinen Nebengebäude wird das große Futterlager eingerichtet. Dort befinden sich auch die Heizanlage, die Zentralwäscherei und ein Flohmarktlager. Die Eröffnung und der Bezug des kompletten Tierheims ist im Juni 2021 geplant.

Tierschutzverein weiter auf Unterstützer angewiesen

Beim Richtfest Mitte September 2020 teilte 1. Vorsitzende Andrea Thomas die Sorge (Plus-Artikel), dass es weiterhin sehr schwer sein wird, den Betrieb des Tierheims zu stemmen, da sich die jährlichen Ausgaben mittlerweile auf über 600.000 Euro belaufen. Darin sind Tierarztkosten für die Versorgung von ca. 600 Tieren pro Jahr, sowie Personalkosten, Futter- und Betriebskosten enthalten.

Aufgrund dessen sei der Verein mehr denn je auf Spenden tierlieber Menschen angewiesen, damit das Tierheim auch zukünftig Tag und Nacht für die Aufnahme und Betreuung der Tiere bereit stehen könne. Wer dem Tierschutzverein unter die Arme greifen möchte: Spendenkonto des Tierschutzvereins Rosenheim e.V. : Sparkasse Rosenheim - Bad Aibling IBAN: DE13 7115 0000 0000 0087 97 SWIFT-BIC: BYLADEM1ROS.

mh

Kommentare