Westtangente: Ende der Winterpause!

+
  • schließen

Kolbermoor - Die Arbeiter kommen frisch gestärkt aus der Winterpause und werken fleißig weiter: Unter anderem wurde nun die Auffahrt zur Post aufgeschüttet.

Baufortschritt am 23. Januar 2015:

Nach der Winterpause wurden sofort die Bauarbeiten wieder aufgenommen.

Richtung Pössling wird neu vermessen, die Abwasserbecken werden perfektioniert und die Auffahrt beim Postvertriebszentrum in Kolbermoor wird aufgeschüttet. Die insgesamt rund elf Kilometer lange Trasse wird endlich die kleine Weltstadt zwischen Rosenheim und München an die Autobahn anbinden.

Westtangente: Fortschritt zwischen dem 14. und 22. Januar

Baufortschritt am 12. Dezember 2014:

Seit Freitagnachmittag ist es soweit. Man kann geradeaus unter der Brücke hindurch fahren. Ohne lästige Kurven und ohne Schlangenlinien. Auf beiden Fahrspuren geht es nun einspurig hurtig voran. Die 30er-Begrenzung sollte aber eingehalten werden. Tagsüber sind immer wieder Baufahrzeuge unterwegs sind. Nachts kann es auf dem frischen Asphalt sehr glatt werden. „Also unbedingt die Geschwindigkeit drosseln“, wünschen sich die Bauarbeiter. Denn bislang ging alles ohne große Komplikationen ab und so soll es auch bleiben. Damit sich alle über die schöne neue Trasse freuen können.

Der Radlweg konnte auch noch nicht verlegt werden, weil die Sicherheitsgeländer erst angebracht werden müssen. An der künftigen Autobahnauffahrt sind bereits die Begrenzungssteine gesetzt. Der Weg zum Postvertriebszentrum ist wieder an alter Stelle zugänglich. Bis Weihnachten werden wir dank der guten Wetterlage noch weitere Fortschritte erleben dürfen.

Westtangente: Durchfahrt unter der Brücke frei

Baufortschritt am 25. November 2014:

Trotz Nebel und nasskaltem Wetter geht es flott voran. Am Kaltenbach ist die erste Seite schon aufgeschüttet. Am Donnerstag wird die frisch betonierte Fläche glattgezogen. Zwischen dem Kaltenbach und der Schwaig werden alte, kaputte Bäume abgeholzt. Wir drücken die Daumen, dass alles termingerecht fertig wird.

Westtangente: Schritt für Schritt geht's voran

Baufortschritt am 14. November 2014:

Am Kaltenbach und an der Staatsstraße werden die nördlichen Pfeiler aufgefüllt. Die Verschalung der Brücke wird abgebaut und der Fahrradweg und die Ampel ist verlegt worden.

Baufortschritt an der Westtangente

Baufortschritt am 24. Oktober 2014:

An Donnerstag hieß es "Land unter" an der Baustelle: Die Kalten führte Hochwasser, die Behelfsbrücke war überschwemmt. Am nördlichen Widerlager stand der Glasschotter unter Wasser, die Bauarbeiten mussten eingestellt werden. Am Freitag werden sie in den oberen Regionen fortgeführt.

Westtangente: "Land unter" an der Baustelle

Baufortschritt am 16. Oktober 2014:

Unter der Brücke kommt der alte Belag weg und die Kabel für die Telekommunikation sind auch schon verlegt, was die Abschnitte bezeugen.

Baufortschritt: Telefonkabel sind verlegt

Baufortschritt am 8. Oktober 2014:

Die Stahlträger des Brückenunterbaus werden derzeit entfernt. Die Pfeiler bekommen noch Aufschüttungen. Auch am Kaltenbach gehen die Bauarbeiten schnell voran.

Fortschritte am Kaltenbach

Baufortschritt am 1. Oktober 2014:

Der wunderschöne goldene Herbst lässt sogar eine Baustelle bilderbuchhaft erscheinen. Wenn die Autofahrer in Zukunft diese Abfahrt von der Tangente nehmen werden, werden sie denken, dass sie im Himmel sind - so schön ist die Aussicht Richtung Berge. Die kommende Brücke und die Abfahrten sind auf unseren Bildern schon erkennbar. Es wird pausenlos betoniert. Auch die Aufschallung unter den Brückenpfeilern kommt gut voran.

Abfahrten schon gut erkennbar

Die Baufortschritte aus Frühjahr und Sommer 2014:

Hier finden Sie die Bilder von April bis September 2014

redro24/Fototeam Richter

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT