Auf dem ehemaligen Conradty-Gelände

Kolbermoor bekommt bezahlbaren Wohnraum

Kolbermoor - Wie es mit dem ehemaligen Conradty-Areal westlich der Spinnerei weitergeht, darüber entschied am Donnerstag der Stadtrat. Die Ergebnisse dürften vor allem auch die Bürger freuen.

Eine größere Diskussion gab es am Donnerstag im kolbermoorer Stadtrat beim letzten Tagesordnungspunkt. Hier ging es um den Bebauungsplan Nr.70 "Nördlich des Werkkanals", dem ehemaligen Conradty-Gelände.

Der Stadtrat hatte zu entscheiden, ob er einer Erhöhung der Geschoßflächenzahl um gestaffelte Werte zustimmt. Dies tat er schließlich mit drei Gegenstimmen. Jedoch unter der Bedingung, dass die daraus resultierende Flächenmehrung an einen geförderten Wohnraum gemäß der Förderrichtlinien gebunden werden.

Das heißt konkret, dass nach derzeitigem Planungsstand etwa 5220 m² mehr Wohnfläche - das entspricht ca. 41 Wohneinheiten - in den sozialen Wohnungsbau gehen werden.

Die Förderung für sozialen Wohnungsbau läuft derzeit 25 Jahre.

jb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT