Ungewöhnlicher Unfall in Kolbermoor

Autofahrer "parkt" auf Zaun, Gestrüpp und Betonteilen

Kolbermoor - In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Feuerwehr Kolbermoor zu einem ungewöhnlichen Unfall in der Ganghoferstraße ausrücken. Als die Floriansjünger eintrafen, "parkte" ein Auto im Vorgarten.

Gegen 23.45 Uhr war das Fahrzeug zunächst von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Betonsäule sowie einem Stromverteilerkasten kollidiert, ehe dieses schließlich zwischen Gestrüpp, Betonteilen und dem niedergemähten Gartenzaun in etwa einem Meter Höhe zum Stehen kam. Das berichtet die Feuerwehr Kolbermoor auf ihrer Homepage.

Die angrenzenden Anwesen waren deswegen auch kurzzeitig ohne Strom. Der Fahrer hatte sich bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte selbst aus dem kaputten Auto befreien können. Er kam vermutlich mit dem Schrecken davon. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Der Wagen wurde abgeschleppt. Insgesamt waren 15 Kameraden der Wehr bis etwa 2.15 Uhr im Einsatz.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Kolbermoor

Kommentare