Aufregung in Kolbermoor

Stinkbombe in Mittelschule: Schüler fällt in Ohnmacht 

Kolbermoor - Mehrere Feuerwehrfahrzeuge, Notärzte und das Rote Kreuz rückten am Montagvormittag zur Pauline-Thoma-Mittelschule in Kolbermoor aus. Was war der Grund für den Einsatz der Rettungskräfte?

UPDATE 15 Uhr: Pressemitteilung der Polizei Bad Aibling

In der Pauline-Thoma Schule in Kolbermoor kam es am Montagvormittag zu einem Großaufgebot von Polizei und Rettungskräften, nachdem aus einem Klassenzimmer übler Geruch drang und ein Schüler bereits in Ohnmacht gefallen war.

Vor Ort konnte der Grund des Übels schnell aufgeklärt werden: Eine Stinkbombe, welche von einem Schüler im Rucksack mitgeführt worden war, war aus bislang ungeklärter Ursache geöffnet worden.

Das Klassenzimmer wurde umgehend geräumt. Die Feuerwehr Kolbermoor, welche mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war, begann unverzüglich mit der Lüftung des betroffenen Raumes.

Nach dem Vorfall klagten insgesamt elf Schüler über Bauchschmerzen und Übelkeit. Sie wurden noch vor Ort von den Rettungskräften des BRK versorgt.

Generell wird darauf hingewiesen, dass das Legen einer Stinkbombe den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung erfüllt. Der 13-jährige Schüler gilt als strafunmündig und hat somit keine strafrechtlichen Folgen zu befürchten. Erzieherische Maßnahmen der Schule sind hiervon jedoch ausgenommen.

Erstmeldung 12.05 Uhr: 

Laut mehreren Facebook-Usern sei ein großes Aufgebot an Rettungskräften am Montagvormittag an der Pauline-Thoma-Mittelschule gegen 11 Uhr im Einsatz gewesen. Von einer Gasentwicklung und einem undefinierbaren Geruch war die Rede. Ein Sprecher der Polizeiinspektion Bad Aibling schilderte nun im Gespräch mit mangfall24.de Einzelheiten zu dem Vorfall.

Der Sprecher erläuterte, dass eine Stinkbombe in einem Klassenzimmer gezündet worden sei. Durch den entstandenen Gestank hätte die gesamte Klasse den Raum verlassen müssen, zehn Schüler hätten mit Übelkeit zu kämpfen gehabt, so der Sprecher.

Das betroffene Klassenzimmer sei durch die Feuerwehr belüftet worden und auch allen Schülern ergehe es soweit wieder gut. Eine gesamte Evakuierung der Schule sei ebenfalls nicht notwendig gewesen. Inzwischen hätte auch die Feuerwehr ihren Einsatz wieder beendet. Der Polizeisprecher führte die "Zündung" der Stinkbombe auf einen Schülerstreich zurück.

mwi

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT