Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Bürgerinitiative Nordzulauf Kolbermoor

Die Bürgerinitiative Nordzulauf Kolbermoor informiert

Kolbermoor - Der Vorsitzende der Bürgerinitiative Brenner-Nordzulauf informierte über die aktuellen Entwicklungen.

Im letzten Monat fand der zweite offene Stammtisch der Bürgerinitiative Brenner-Nordzulauf für alle interessierten Kolbermoorer Bürger statt. Im Vereinsheim Angerbauerstraße hat der Vorsitzende der Bürgerinitiative, Ralf Exler, vor über vierzig Bürgern zu Hintergründen und aktuellen Entwicklungen in Sachen Brenner-Nordzulauf informiert. Dabei stand die momentane Situation im Forum Süd unter dem Deckmantel der Bürgerbeteiligung im Vordergrund. 

Darüber hinaus wurden die Ergebnisse des Besuchs von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer analysiert. Die umfangreiche Teilnahme von Bürgerinitiativen und Bürgern aus der Region am Sternenmarsch hat ein verbales Bekenntnis der politischen Entscheidungsträger zur Einbeziehung der Bestandsstrecken in die Planung bewirkt. Dies kann man als Teilerfolg werten. Wir bleiben am Ball, weitere Aktionen sind in Planung. Weiterhin hat die Bürgerinitiative die einstimmige Entscheidung des Stadtrates zu einer Resolution zum Nordzulauf in seiner Stadtratssitzung vom 23.01.2019 begrüßt. 

Wir freuen uns, dass für den Stadtrat Kolbermoor und die Bürgerinitiative der sofortige Planungsstopp nach dem Bundesverkehrswegeplan 2030 alternativlos ist; es muss ein insgesamt tragfähiges Verkehrskonzept für das Inntal erarbeitet werden. Die Bürgerinitiative ist inzwischen auf über 900 Mitglieder angewachsen. Über aktuelle Entwicklungen und Aktionen informiert die Bürgerinitiative auch auf ihrer Homepage: http://bi-nordzulauf-ko.de sowie auf facebook und Instagram. 

In diesem Zusammenhang sei noch der sehr gute Informationstag der regionalen Bürgerinitiativen erwähnt, der am 08.02.2019 in der Inntalhalle stattfand. An diesem Abend widmeten sich Vertreter aus verschiedenen Bereichen in Fachvorträgen den unterschiedlichen Aspekten des inzwischen äußerst umstrittenen Projektes Brennerbasistunnel sowie des Nord- und Südzulaufs. Auch hierzu sind Informationen speziell zum Südzulauf (Italien) online gestellt. Und noch ein Hinweis: Die nächste offene Sprechstunde ist in Lohholz beim Seiderer für Ende März geplant. Silke Rath-Reißmann für die Bürgerinitiative Nordzulauf Kolbermoor

Pressemeldung Bürgerinitiative Nordzulauf Kolbermoor

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare