Neue Unterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge

Kolbermoor - Die Stadt Kolbermoor ist auf der Suche nach einer neuen Unterkunft für Obdachlose und Asylbewerber in der Farrenpointstraße fündig geworden.

Wie der Mangfall Bote am Donnerstag berichtet, hat die Stadt für insgesamt 750.000 Euro eine neue Unterkunftsmöglichkeit in der Farrenpointstraße 36 geschaffen, nachdem das bisherige Gebäude am Glasberg an einen Investor verkauft worden war. Bürgermeister Peter Kloo berichtete auf einer Bürgerversammlung, dass dort zehn Appartements entstanden seien. Derzeit wohnen dort 31 Asylbewerber, unter anderem aus Syrien, Pakistan, Nigeria und Mali. Allerdings sollen die Flüchtlinge auf Dauer dezentral untergebracht werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in der OVB Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT