Stadt übernimmt die Kosten

Neues Georg Schuhmann-Denkmal 

+

Kolbermoor - Bereits zum vierten Mal ist das Denkmal für den am 4. Mai 1919 ermordeten Volksratsvorsitzenden Georg Schuhmann und seinen Genossen Alois Lahn Ziel eines Anschlags. Nun beteiligt sich die Stadt Kolbermoor an den Kosten für ein neues Denkmal.

Die brachiale Gewalt, mit der die Marmortafel irreparabel zerstört wurde, zeigt, dass Farbattacken nicht mehr ausreichen, dass jegliche Erinnerung an die Rätezeit ausgelöscht werden soll

Doch ein neues Denkmal wird kommen:

Die SPD-Fraktion hat einen Antrag auf die Übernahme der Kosten für die Neuerrichtung der Tafel eingereicht.

Der Stadtrat stimmte in der Sitzung am Mittwoch einstimmig dafür. Nach einer ersten Schätzung dürfte ein Kostenrahmen von maximal 5.000 Euro für eine vernünftige Gestaltung ausreichend sein.

Dagmar Levin, dritte Bürgermeisterin und Antragstellerin: "Ich bin sehr dankbar, dass der Antrag auf die Agenda kam und auch angenommen wurde."

jb

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT