Schule gibt Warnung heraus

Kind von einem Mann in Kolbermoor angesprochen

+
  • schließen

Kolbermoor - Am zehnten Januar wurde offenbar ein Grundschüler auf dem Nachhauseweg von einem fremden Mann angesprochen. Nun wendet sich die Schule mit einem Brief an die Eltern.

Über Facebook erreichte uns die Nachricht einer Mutter, dass ihr Kind von der Klassenlehrerin an der Adolf-Rasp-Grundschule in Kolbermoor ein Schreiben bekommen habe. In dem Brief wies die Schule darauf hin, dass am zehnten Januar ein Schüler auf dem Nachhauseweg in der Friedenstraße in Kolbermoor von einem Mann angesprochen worden sei. Der Brief mit der Beschreibung des Mannes sowie einem Hinweis, man solle mit seinem Kind darüber sprechen, wie es sich Fremden gegenüber verhalten soll, sollten die Eltern unterschrieben wieder zurückzugeben.

Das sagt die Polizei

Auf Nachfrage von mangfall24.de bei der Polizeiinspektion Bad Aibling bestätigte ein Sprecher, dass eine Meldung eingegangen sei. "In so einem Fall wird nach der Person gefahndet. Wenn sie angetroffen wird, werden die Hintergründe ermittelt", so der Polizeibeamte.

Leserreporter: 

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App  (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. 

Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser