Kopfüber in die Unterführung

Bilder vom Unfall.
+
Bilder vom Unfall.

Pullach/Kolbermoor - Beim Pullacher Kreisel ereignete sich ein spektakulärer Unfall, bei dem ein Auto in eine Fußgängerunterführung "plumpste".

Bilder vom Unfall.

Glück im Unglück hatten eine Autofahrerin und ihr Beifahrer am frühen Montagabend im Pullacher Kreisel zwischen Kolbermoor und Bad Aibling: Nachdem die 30-jährige Bad Aiblingerin mit ihrem Wagen im Kreisverkehr ins Schleudern gekommen war, kam sie kurz vor der Ausfahrt nach Willing nach rechts von der Fahrbahn ab.

Bilder vom Unfall.

Dort überfuhr sie einen Baum sowie einen Stromverteilerkasten und durchbrach anschließend das Geländer einer Fußgängerunterführung. Da der Wagen weiter über die Begrenzungsmauer rutschte, kippte er vornüber neben den Tunnel in die Unterführung. Beide Insassen - mit dabei war ein zwölfjähriger Bub aus Bruckmühl - kamen mit dem Schrecken davon und konnten sich ohne Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Pullacher Feuerwehr sicherte gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Aibling die Unfallstelle und leuchtete den Ort für die Bergungsarbeiten aus. Nach der Bergung des Fahrzeuges reinigte die Feuerwehr die Unterführung vom ausgelaufenen Öl und sicherte das durchbrochene Brückengeländer. Neben den beiden Feuerwehren waren ein Rettungswagen des Roten Kreuzes und die Polizei an der Einsatzstelle. Der Schaden summiert sich auf rund 12.000 Euro.

re/Mangfall- Bote

Kommentare