Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach über eineinhalb Jahren!

Nach mysteriösem Katzenverschwinden in Kolbermoor: Auch Kater Caesar ist wieder da

atzenverschwinden: Nach über eineinhalb Jahren wurde Kater Caesar aus Kolbermoor in Bad Feilnbach wiedergefunden
+
Nach über eineinhalb Jahren wurde Kater Caesar aus Kolbermoor in Bad Feilnbach wiedergefunden.

Kolbermoor - Im Gebiet der südlichen Königsseestraße sind im Zeitraum zwischen April 2018 und Februar 2019 mindestens zehn Katzen spurlos verschwunden. Die Betroffenen hatten die Vorfälle öffentlich gemacht. Mittlerweile ist ein weiterer Kater wieder aufgetaucht.

 „Ein weiterer Kater ist nach über anderthalb Jahren gefunden“, bestätigt ein Katzenbesitzer aus Kolbermoor, dessen Tier ebenfals spurlos verschwunden ist gegenüber mangfall24.de. „Diesmal ganz im Süden Bad Feilnbachs etwa zwei Kilometer entfernt vom Campingplatz. Eine Frau, die den Kater im März 2019 aufgenommen hat, hat sich gemeldet, nachdem wir Anfang September weiter Flyer verteilt haben auf dem die verschwundenen Katzen abgebildet sind“ , so der Katzenbesitzer.

Mysteriöses Katzenverschwinden in Kolbermoor - weiterer Kater wieder aufgetaucht

Tatsächlich war es der im Februar 2019 verschwundene Kater Caesar, was mithilfe eines Lesegeräts für Transponder zweifelsfrei bestätigt werden konnte. Für die Familie aus Kolbermoor sei es eine Erleichterung zu wissen, dass Caesar noch lebt und es ihm gut geht. Nachdem die Anwohner 2019 schon zwei Kater in Bad Feilnbach Nähe des Campingplatzes gefunden haben, konnte so nun ein dritter Kater ausfindig gemacht werden.

Was war passiert?

In den Jahren 2018 und 2019 sind in einem Gebiet mit etwa 150 Metern Radius in der südlichen Königsseestraße in Kolbermoor mindestens zehn Katzen spurlos verschwunden. Ein aufmerksamer Anwohner, dessen Katze im November 2018 ebenfalls verschwunden ist, hat bei der Suche nach seinem geliebten Tier mit unzähligen Nachbarn gesprochen und dabei festgestellt, dass seine Katze nicht die einzige ist, die vermisst wird. Ihm kam das alles sehr seltsam vor und darauf hin hat er die Katzen katalogisiert und eine Karte angefertigt. Zudem programmierte er die Internetseite „Katzensuche Kolbermoor“, auf der er alle Infos über die verschwundenen Katzen veröffentlicht. 

Zwei Kater wurden 2019 lebend in Bad Feilnbach gefunden und konnten zu ihren Besitzer zurückgebracht werden, einer davon sogar zweimal. Seit längerem hegen die Katzenbesitzer den Verdacht, dass Katzen gefangen, weggefahren und irgendwo ausgesetzt werden. Ende Dezember 2019 wurde ein junger Kater in einer Katzenfalle in einem Kolbermoorer Garten gefunden und konnte befreit werden. Der Vorfall wurde damals polizeilich erfasst. Seit Ende 2019 sind Gott sei Dank keine weiteren Katzen spurlos verschwunden.

Diese Karte zeigt die ungefähren Wohnorte der verschwundenen Katzen.

Besitzer wendet sich mit Apell an mögliche Finder

„Für Haustierbesitzer ist die Ungewissheit schwer zu ertragen, wenn ihr Tier verschwindet“, erzählt der Kolbermoorer und wendet sich mit einem Appell an mögliche Finder, die ein Tier aufnehmen: „Wer eine Katze bei sich aufnimmt oder rumstreunen sieht, sollte zuerst bei den Nachbarn fragen, ob das Tier bekannt ist. Falls nicht, sollten Tierregister wie Findefix und Tasso sowie die Webseiten der umliegenden Tierheime auf Suchmeldungen überprüft werden. Auf jeden Fall sollte eine Katze zu einem Tierarzt oder Tierheim gebracht werden, bevor man sie zu sich nimmt, um zu versuchen die Identität anhand einer Tätowierung oder eines Transponders festzustellen.“

Die verschwunden Katzen aus dem Kolbermoorer Süden sind auf der Webseite www.katzensuche-kolbermoor.de aufgelistet. Hinweise zu diesen Katzen werden auch unter 08031/5818 411 angenommen. Sollte ein Tier verletzt oder tot gefunden werden, sollte dies umgehend dem nächsten Tierheim oder der Gemeinde gemeldet werden, am besten mit einem Foto. Diese können dann die Identität feststellen bzw. mit Suchmeldungen abgleichen und die Besitzer verständigen.

„Für Besitzer von Katzen empfehle ich den Kauf eines GPS-Trackers, der an einem Halsband befestigt werden kann. Damit kann die Position der Vierbeiner auf dem Smartphone oder am Computer verfolgt werden“, so der Kolbermoorer.

jb

Kommentare