Motorengeheul und quietschende Reifen

Raser- und Tuningszene raubt Kolbermoorern den Schlaf

Autofahrer treffen sich mit getunten Fahrzeugen
+
Autofahrer treffen sich mit getunten Fahrzeugen

Kolbermoor - "Man steht teilweise senkrecht im Bett" schreibt eine Userin in einer Kolbermoorer Facebookgruppe. Der Grund: aufheulende Motoren und quietschende Reifen. Vor allem nachts trifft sich die Autotuningszene im Hertopark und macht sich dann lautstark über Kolbermoors Straßen aus dem Staub.

Einigen Kolbermoorern reicht es. In einer lokalen Facebookgruppe machen Anwohner ihrem Ärger über nächtliche Autorennen, Motorengeheul und Kavalierstarts Luft. Die Verursacher des Lärms sind laut Polizei Anhänger der "Raser- und Tuningszene", die sich vorwiegend in den Abend- und Nachtstunden im Hertoparkgelände treffen und dann lautstark über Kolbermoors Straßen von dannen ziehen. 

Polizei unternimmt bereits etwas

Auch bei der Polizei häufen sich die Beschwerden. Um dem Problem Herr zu werden, führte die Polizeiinspektion Bad Aibling auf Grund dieser zunehmenden „Raser- und Tuningszene“ in Kolbermoor, in den Abend- und Nachtstunden des 3. und 4. Juni bereits mehrere Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Staatsstraße 2078 durch, wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte. Zudem werden die Autos auf Verkehrssicherheit und zugelassene Tuningteile kontrolliert. Diese Kontrollen wolle man auch in Zukunft vermehrt durchführen. "Wir kennen das Problem, können aber leider nicht mehr dagegen tun, als diese Kontrollen durchzuführen und Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung zu ahnden", so der Sprecher. 

Das Problem sei, dass die Lärmbelästigung meist nur temporär stattfinde und die Verursacher bei Eintreffen der Streifen schon über alle Berge seien. Auch die Rosenheimer Polizeikollegen haben sich nach Aussagen des Bad Aiblinger Polizeibeamten diesem Problem bereits angenommen und führen auf Rosenheimer Seite Kontrollen durch. 

Quelle: mangfall24.de

Kommentare