Kompetenz hoch drei

Arzt, Schönklinik, Krankenhaus, Experten
+
Drei Chefärzte leiten die Wirbelsäulenchirurgie der Schön Klinik Harthausen: Dr. Jörg List, Dr. Johannes Rohrsen und Dr. Eberhard Mayer, (von links)

Harthausen - Drei neue Chefärzte für Wirbelsäulenchirurgie wurden jetzt in die Schön Klinik Harthausen berufen.

Die Schön Klinik Harthausen, erfahren in der Schmerztherapie, baut jetzt die operative Expertise für Rückenpatienten aus. Mit Dr. Eberhard Mayer und Dr. Jörg List, die bisher schon erfolgreich in Harthausen operierten, sowie dem Wirbelsäulenchirurgen Dr. Johannes Rohrsen wurden zum Jahresanfang drei Chefärzte für die Wirbelsäulenchirurgie berufen. Der Kaufmännische Leiter in Harthausen, Christian Macke, sieht Bedarf für ein spezialisiertes Rückenzentrum in Bad Aibling und im Landkreis Rosenheim. „Wirbelsäuleneingriffe sind komplexe Operationen, die nicht nur in Großstädten beherrscht werden. Mit drei erfahrenen Chefärzten bieten wir jetzt Patienten ein gutes Argument, in der Region zu bleiben.“

Seit zehn Jahren können sich Wirbelsäulenpatienten in Harthausen konservativ mit einer Schmerztherapie behandeln und seit sechs Jahren operieren lassen. Operationen sind dann unumgänglich, wenn etwa mechanischer Druck auf die Wirbelsäule zu Lähmungen führt. Zur Verbreiterung des Eingriffspektrums verstärkt jetzt Dr. Johannes Rohrsen das Team der Chefärzte Dr. Eberhard Mayer und Dr. Jörg List. Der 41-jährige Griesstätter Dr. Rohrsen setzt beispielsweise künstliche Bandscheiben in der Halswirbelsäule ein und operiert die Wirbelsäule über minimale Zugänge, die schmerzhaftes Narbengewebe vermeiden helfen.

So sollen die Ziele der Operation wie Schmerzfreiheit, gute Beweglichkeit und maximale Stabilität erreicht werden. Der Facharzt für Orthopädie, der aus der Schön Klinik München Harlaching nach Harthausen wechselt, sieht sich „nicht zuerst als Chirurg, sondern als Arzt“. Wichtig sei es seinen Kollegen und ihm, Patienten gründlich zu untersuchen und ihre individuelle Krankheitsgeschichte zu verstehen. „In unserer Klinik ist niemand gleich auf eine Operation festgelegt, sondern wird vor allem intensiv beraten“, so der neue Chefarzt.

Zusammenarbeit mit Partnern im Gesundheitswesen In Harthausen arbeiten Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen eng zusammen und der Patient muss deshalb nicht mühsam unterschiedliche Spezialisten aufsuchen. Möglich macht dies die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rückenzentrum, Schmerzzentrum, Gelenk- und Rehabilitationszentrum in der Schön Klinik Harthausen.

Das Chefarzt-Team plant den Ausbau der Wirbelsäulenchirurgie zum regionalen Versorgungszentrum und möchte hierbei mit niedergelassenen Ärzten, Physiotherapeuten, aber auch Sportvereinen, Fitness- und Gesundheitszentren zusammenarbeiten. „Älteren Menschen, die trotz Beschwerden aktiv bleiben möchten, wollen wir als Gesundheitscoach zur Seite stehen“, so die drei Chefärzte.

Pressemitteilung Schön Klinik

Kommentare