Es liegt etwas in der Luft

+
Die Klasse 4a lässt sich erklären, wozu ein Belebungsbecken in der Kläranlage dient.

Kolbermoor - "Igitt, wie das stinkt!", tönte es aus vielen Mündern und die meisten Kinder hielten sich ihre Nasen zu. Fragende, entsetzte Blicke. Da sollten sie hineingehen? Eine Schülerin wollte wissen, ob man nicht gleich wieder zurück fahren könnte.

Doch es kam "noch schlimmer" bei der Besichtigung der Kläranlage Bad Aibling der Klasse 4a der Grunschule 1 mit Klassleiterin Veronika Kneis.

Durch den Kanal, den die Schüler nun zu sehen und zu riechen bekamen, fließen täglich etwa sechs Millionen Liter verdrecktes und alles andere als duftendes Wasser in die Kläranlage Bad Aibling und werden dort gereinigt. Den Weg des verunreinigten Wassers erklärte und zeigte Martin Walter, Chef des Klärwerks, der Klasse 4a der Grundschule 1 in Kolbermoor. Eine "eklige Angelegenheit" war laut Berichten der Schüler vor allem der Grob-rechen zu Beginn der Reinigung, in dem Gegenstände wie Klopapier hängen bleiben. Die Kinder sahen es nicht nur, sondern spürten es auch in der Nase, dass das Wasser von Becken zu Becken immer sauberer wurde.

Ruhiges Wasser zur Ablagerung von Schmutzstoffen am Boden wechselte sich mit Becken ab, in denen es wie im Whirlpool sprudelte, denn mehr Bakterien "als Sterne am Himmel" (M. Walter) benötigen Sauerstoff. Glockentierchen und andere Kleinstlebewesen, welche für die Schüler mithilfe von Mikroskop und Monitor sichtbar gemacht wurden, zersetzen und fressen den Schmutz.

Bevor das Wasser aus der Kanalisation wieder in die Mangfall geleitet wurde - Trinkwasser wird nie mehr daraus - sind 12 bis 24 Stunden vergangen. Zudem entstanden sehr viel Strom und etliche Tonnen an Klärschlamm, wie die kleinen Journalisten der Grundschule durch ihre Fragen herausfinden konnten. Am Ende des Schultages waren sich die Schüler der Klasse 4a einig: In Zukunft wird Wasser gespart!

Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT