Minister besucht Firmen in der Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei Siegfried Schneider (CSU) machte sich ein am Freitag ein Bild über die Situation der Firmen in der Region. **Video**

Minister Schneider informierte sich über den führenden deutschen Parketthersteller und größten Arbeitgeber im Landkreis Rosenheim. Eine „Entwicklung mit Wellenbewegungen, aber stets nach oben gerichtet“ seien die mehr als 140 Jahre seit der Firmengründung für Hamberger gewesen, fasste der geschäftsführende Gesellschafter Peter Hamberger in seinem einleitenden Vortrag zusammen. „War es 1866 der lokale Markt, so ist es heute der Weltmarkt, der für uns alle Maßstab und Ziel ist. Der weltweite Wettbewerb stellt uns täglich vor neue Herausforderungen. Wir sind, wie ich meine, dafür gut gerüstet.“

Im Rahmen der anschließenden Werksführung würdigte Siegfried Schneider insbesondere die Bedeutung von Hamberger als Arbeitgeber. „Mit den im Unternehmen seit Generationen vorgelebten Werten Nachhaltigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft und Innovationsfähigkeit hat sich Hamberger erfolgreich eine führende Rolle auf dem Weltmarkt erarbeitet und ist heute eine der wichtigsten wirtschaftlichen Stützen unserer Region.“

Begleitet wurde Siegfried Schneider bei seinem Besuch von der Bundestagsabgeordneten Daniela Raab, dem Landtags-abgeordneten Klaus Stöttner, den Bezirksräten Eleonore Dambach und Sebastian Friesinger, dem stellvertretenden Landrat Paul Unterseher sowie von Stephanskirchens erstem Bürgermeister Rainer Auer.

Nach dem Besuch in Stephanskichen furh der Minister weiter nach Thansau um die Firma Schattdecor zu besichtigen.

Rubriklistenbild: © ch

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser