Neujahrsempfang: Bauers Visionen für die Zukunft 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Großer Andrang im Kuko: OB Gabriele Bauer hat rund 800 Bürger beim Neujahrsempfang begrüßt und  anschließend durchweg positiv über die Zukunft der Stadt gesprochen. 

Gegen 18 Uhr schüttelt Rosenheims  Bürgermeisterin Gabriele Bauer die ersten Hände. Sie lächelt, ist höflich und freut sich über jeden einzelnen Gast im KuKo. Auch ihre Bürgermeisterkollegen Anton Heindl und Professor Anton Kathrein lassen das Zeremoniell über sich ergehen. Schließlich ist der Neujahrsempfang eine große Wertschätzung der Verwaltung gegenüber ihren Bürgern. 90 Minuten dauert die Begrüßung, rund 800 Menschen schütteln die Hände der Stadtspitze. 

Unternehmer wie Oliver Döser oder der Vorsitzende des Wirtschaftlichen Verbands Rosenheim, Reinhold Frey, waren anwesend. Aber auch die lokale Schauspielerprominenz ließ sich blicken: Marisa Burger und Joseph Hannesschläger von den Rosenheim-Cops "ermittelten" an diesem Abend ausnahmsweise im KuKo.

Rosenheimer Bürger beim Neujahrsempfang im KuKo

Finanzkrise zum Trotz - Rosenheim ist ein Standort mit Zukunft und Visionen. Diesen Punkt stellte Gabriele Bauer in ihrer Ansprache an die Gäste ihres Neujahrsempfang klar heraus. "Wir haben im vergangenen Jahr viel geleistet und mussten trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage keine neuen Schulden im Haushalt aufnehmen." 

Komplette Rede der OB

Die Stadt, so ist sie überzeugt, sei gut aufgestellt. Doch auch für die Zukunft gelte: "Alle Wünsche kann man nicht erfüllen." Zum Abschluss gab es noch ein reichhaltiges Buffet, gestiftet von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Und für die durstigen Gäste ein kühles Pils oder ein Gläschen Wein, mit dem zugleich auf ein gutes Jahr 2010 angestossen wurde. (sf) 

 

Rubriklistenbild: © sf

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser