Neuralgischer Punkt: der Aschbacher Berg

+

Feldkirchen-Westerham - 12.000 Fahrzeuge befahren täglich die Staatsstraße 2078. Doch am Aschbacher Berg ist für Lkw und Pkw im Winter oft Schluss.

Der Berg ist immer wieder wegen Schnee und Glatteis nicht passierbar. Gründe hierfür: Missachtung der Lkw-Kettenpflicht, Sommerreifen und der Streuturnus der Straßenmeisterei. Denn je nach Route braucht der Salzwagen bei plötzlichem Schneefall 40 Minuten, bis er vor Ort ist. Erst im Notfall hilft der gemeindliche Bauhof aus. Zur Ersthilfe stehen Streuboxen am Berg parat.

sm/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT