Patenschaften für Orgelpfeifen

Eine kleine Auswahl unterschiedlicher Pfeifenformen der neuen Orgel von Bruckmühl. Hierfür werden Patenschaften verkauft.

Bruckmühl - Sind Sie schon Pate einer Orgelpfeife? Nein? Die neue Orgel für die Pfarrkirche Herz Jesu in Bruckmühl macht es möglich.

1368 Pfeifen werden die neue Orgel der Pfarrkirche Herz Jesu ab 15. Mai zum Klingen bringen. Doch nur ein kleiner Teil dieser Pfeifen hat bereits einen Paten, viele kleine und große Zinn- beziehungsweise Holzpfeifen warten noch auf einen.

Eine Patenschaft bedeutet in diesem Fall aber nicht, ein Leben lang für diese Pfeife bezahlen oder für eventuell anfallende Reparaturen aufkommen zu müssen. Es handelt sich nur um einen einmaligen Patenschaftsbetrag zur Anschaffung dieser Pfeife. Ab zehn Euro können Interessierte zum Beispiel Pate dreier Zinnpfeifen der Mixturen im ersten Manual (Hauptwerk), beziehungsweise im zweiten Manual (Schwellwerk) werden. Insgesamt gibt es 336 von diesen Pfeifen (für zehn Euro) in den verschiedenen Tonlagen.

Die Preise für Patenschaften größerer Pfeifen sind entsprechend höher. Es ist auch möglich, die Patenschaft für ein ganzes Register zu übernehmen. So ist beispielsweise der katholische Frauenbund Bruckmühl Pate für die "Oboe" im zweiten Manual. Als sichtbares Zeichen erhalten Sie neben einer Spendenquittung eine Patenschaftsurkunde zu "Ihrer" Orgelpfeife. Somit eignet sich eine Patenschaft auch als Geschenk

Mit dem Weihnachtspfarrbrief wurden Flyer für die Orgelpatenschaften nochmals an jeden Haushalt verteilt. Anhand dieser Flyer, die auch in der Kirche ausliegen, können die Bürger die Pfeife ihrer Wahl bestimmen und somit das entsprechende Bestellformular, das sie im Pfarrbüro erhalten, ausfüllen und per Post, Fax oder E-Mail an das Pfarrbüro senden oder persönlich im Büro abgeben. Das Formular gibt es auch im Internet zum Herunterladen oder als online-Formular (www.pfarrverband-bruckmuehl.de).

Nach Eingang der Spende werden die Urkunde und die Spendenquittung zugesandt. Weitere Infos zu den Patenschaften gibt es im Pfarrbüro oder unter Telefon 08092 / 4865 (Heimold Prosser, Sprecher des Förderkreises).

Der Förderkreis Orgel hofft mit den Patenschaften, das Ziel, bis zum 15. Mai die Summe von 320.000 Euro aufzubringen, zu erreichen. Zur Zeit beträgt der Spendenstand rund 280.000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT