Rock, Metal und eine Trash-Legende

+
Frontmann Schmier von der Trashlegende "Destruction" wird beim Hellfield-Benefiz-Festival in der Mietrachinger Fliegerhalle am Samstag als Headliner die Stimmung aufheizen.

Bad Aibling - In die zweite Runde geht am kommenden Wochenende das "Hellfield-Benefiz-Festival". In der Fliegerhalle Mietraching gibt es dann die etwas härteren Töne auf die Ohren: Rock 'n' Roll, Metal und Trash.

Bereits am Freitag, Beginn 15 Uhr, spielen die ersten Bands. Von den "Metalcore'lern Evergreen Terrace" und "Sworn Enemy" aus USA über die Glamrockbands "Vains of Jenna" und "Sister" aus Schweden, "Sinister" aus Holland, "Postmortem Promises" und "Furnaze" aus England bis hin zu einer türkischen Death-Metalband aus Istanbul ist das Program international.

Aber auch die heimischen Nachwuchsbands wie die Aiblinger Hardcoreband "With Open Arms", die Tiroler "Asphagor" und die aus dem namensgebenden Heufeld ("Hellfield") stammenden Rock 'n' Roller Raygun Rebels, welche erst im Mai ihr erstes Album veröffentlicht haben und im August in Kalifornien und im Herbst zusammen mit Sister auch durch Europa touren, sind vertreten.

Auf den Headliner am Samstag dürfen sich besonders die Alt-Metaller freuen, welche bereits die Anfänge der Thrashmetalbewegung in den 80er-Jahren mitbekommen haben: die Thrashlegende "Destruction" um den Frontmann Schmier geben sich die Ehre.

Ausklingen wird das Festival mit dem traditionellen Weißwurstfrühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr mit der Willinger Musi, inklusive Bier aus Maxlrain.

Insgesamt werden 20 Bands auftreten, Beginn Freitag 15 Uhr, Samstag 13 Uhr. Festival- und Tagestickets kann man im Hard&Heavy- Shop oder an allen offiziellen Eventim-Vorverkaufsstellen erwerben. Weitere Informationen im Internet unter www.hellfield.de.

re/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT