Saugtrog, Badewanne und Kinderstühle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Felden/Bernau – Wie kann man sich mit einem Saugtrog, oder einer Badewanne, oder sogar mit Kinderstühlen über Wasser halten? Das zeigten die Teams beim „Bodwandlrennen“ der Chiemseenixen in Felden. **Video**

Sechs mutige Teams aus jeweils vier Teilnehmer haben sich am Sonntag auf nach Felden gemacht, um zu beweisen, dass man mit Allerlei den Chiemsee befahren kann. Die Basketball Hippies aus Kolbermoor befuhren den Chiemsee mit ihrer eigenen 70er Jahre „Chillout-Lounge“, die Bad Aiblinger Faschingsgilde schaffte es sogar, sich mit einer echten Badewanne über Wasser zu halten. Aber die Kunst war nicht nur, mit einem selbst gebauten Gefährt den Chiemsee hin und her zu schippern, die Teilnehmer mussten auch einige Spielchen bestehen. Und da war oft Geschicklichkeit gefragt, zum Beispiel so: Löffel in dem Mund, Wasserbombe drauf, Luftballons um beide Füße und dann im Slalom auf Zeit eine Strecke watscheln. So oder so war aber der Spaßfaktor weit über den Gewinnen angesiedelt.

Und um den letzten Jahr brauchte sich auch niemand streiten, denn um den haben ganz alleine die Piraten vom „Piraten Pub“ in Prien gespielt.

Rund 5000 Besucher genossen bei strahlendem Sonnenschein das äußerst witzige, kreative und für die Teilnehmer auch anstrengende „Bodwandlrennen“ der Faschingsgilde „Chiemseenixen“. Und die erfreuten die Zuschauer obendrein noch mit einer Sommershow und stellten zum ersten Mal ihre Kindergarde vor.

ch24-red/ch

Rubriklistenbild: © ch

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser