Sierra Madre zum Schluss

+
In luftiger Höhe: Ausgelassene Stimmung im Festzelt.

Bruckmühl - Das letzte "Sierra Madre", gespielt von der Dreder Musi schallte durchs Festzelt, ehe die Lichter des 59. Bruckmühler Volksfestes ausgingen. Fulminat ging es beim Wiesnausklang im voll besetzten Zelt zu.

Zuvor hatte der Vorstand des veranstaltenden SV Bruckmühl, Klaus Christoph, allen am Gelingen des Festes Beteiligten seinen Dank für ihren Einsatz ausgesprochen und die Gäste gleich auf das große SVB-Jubiläumsjahr 2011 mit dem 60. Volksfest und dem 100-jährigen Vereinsjubiläum hingewiesen.

In seinem Fazit zeigte sich "Wiesnbürgermeister" Alex Zehetmaier erfreut, dass es in den zehn Wiesntagen zu keinerlei nennenswerten negativen Vorfällen gekommen sei. "Rekorde können wir heuer leider nicht verzeichnen", resümierte er, "außer bei den Temperaturen".

SVB-Vorstand Klaus Christoph beim Abschied mit Bedienungen und Musik.

Trotz der großen Hitze war nach seinen Angaben ein sehr guter Besuch zu verzeichnen, wenngleich der Bierabsatz gegenüber dem "Spitzenjahr" 2009 gesunken sei. Auch der neu geschaffene Biergarten und der unter anderem um die "Geisterbahn mit lebenden Geistern" erweiterte Vergnügungspark seien gut von den Besuchern angenommen worden und auch die Schausteller waren ihm zufolge zufrieden mit der "Wiesn 2010".

Große Anerkennung sprach der "Wiesnbürgermeister" auch den SVB-Mitgliedern aus, die quer durch alle Sparten täglich mit 70 bis 80 Personen den Zeltbetrieb gewährleistet haben.

Farbenfroh: Die Mädls kamen fast ausschließlich in Tracht.

"Wir freuen uns, dass wir wiederum rund 30.000 Gästen ein friedliches und gesellschaftliches Erlebnis bieten konnten", betonte Klaus Christoph, "und überaus erfreulich war, dass viele Gäste und besonders viele junge Besucher in Tracht erschienen und dadurch die Bruckmühler Wiesn als bayerisches Volksfest verkörpern".

"Cagey Strings" beim Bruckmühler Volksfest:

"Cagey Strings"- Konzert beim Volksfest

Der SVB-Vorstand würdigte außerdem besonders die Anlieger der Festwiese, die auch heuer wieder viel Verständnis für die Bruckmühler Traditionsveranstaltung gezeigt hätten.

Christoph zufolge laufen bereits die Planungen für das 60. Jubiläums-Volksfest im kommenden Jahr, bei dem mit weiteren Attraktionen gerechnet werden kann, auf vollen Touren.

bjn/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT