Starbulls im Finale: „Jetzt wollen wir den Pott!“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Jubelnde Fans, Spieler, die eine Ehrenrunde nach der anderen drehen und Zuschauer, die eine für Finaltickets anstehen – das Eishockey-Fieber hat Rosenheim endgültig wieder erfasst. **Liveticker zum Nachlesen**NEU: Video mit Spielszenen**

Es spielen sich im Kathrein-Stadion Szenen ab, die hat es zuletzt vor sechs Jahren gegeben. Damals, 2004, standen die Starbulls Rosenheim zuletzt in einem Play-off-Finale. Es war das Endspiel in der Bayernliga und es ging um den Aufstieg in die Oberliga. Sechs Jahre später haben die Rosenheimer Eishockeyspieler erstmals das Finale der Oberliga erreicht – und wie: Mit einem 9:2-Kantersieg im vierten Spiel der Halbfinalserie fegten die Starbulls den Vorrundensieger Herner EV vom Eis und lösten das Endspiel-Ticket!

„Heute hatte Rosenheim viel mehr Gas“, musste Gäste-Sportdirektor Shannon McNevan neidlos anerkennen. Seine Herner hatten dem Angriffswirbel der Starbulls nicht viel entgegenzusetzen, konnten dem Ansturm nur etwas mehr als ein Drittel standhalten, dann brach das Unheil über die wackeren Gäste herein. Mit einem grandiosen Mitteldrittel (5:0) hatten die Mannen von Trainer Franz Steer die Partie und damit auch die Halbfinal-Serie für sich entschieden.

Bilder vom Playoff-Halbfinale

„Es ist ein tolles Gefühl, vor so einer Kulisse so ein Spiel zu machen“, gestand Steer nach der Wahnsinns-Partie. „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen“, meinte er – und merkte gleich noch an: „Die Tore, die wir in der Vorrunde noch nicht geschossen haben, die machen wir jetzt.“ Allen voran Dylan Stanley, der sich – rechtzeitig zu den Play-offs – in einer Top-Form befindet. Gleich dreimal ließ der Kanadier das Netz zappeln und mutiert mit Partner Ron Newhook mittlerweile wieder zum kongenialen Duo, das man aus der Vorsaison kannte. Hinzu kamen zwei Treffer von Stephan Gottwald, der in der wichtigsten Saisonphase einen unglaublichen Torriecher beweist, sowie Tore von Mitch Stephens (machte den Anfang), dem erneut starken Marius Möchel, Alan Reader und Michael Rohner. Zu erwähnen sind aber nicht nur die treffsicheren Angreifer, sondern auch die konsequenten Verteidiger und der sichere Rückhalt Claus Dalpiaz – einfach eine „tolle Mannschaft“, wie Hernes McNevan bekannte.

Im zweiten Drittel stellten die Starbulls die Weichen auf Finaleinzug und vollbrachten dabei noch Bemerkenswertes: Binnen 13 Sekunden erzielten sie die Treffer zum 5:1 und 6:1 – und zwar in Unterzahl, nachdem Robert Schopf auf der Strafbank saß. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war Herne völlig entzaubert! Nun kommt es also zum großen Endspiel gegen den EC Peiting. Der setzte sich gegen Dortmund in der Verlängerung mit 4:3 durch und ist Gastgeber im ersten Finale am Dienstag. Das zweite Spiel steigt dann am Freitag in Rosenheim. Trainer Steer hat die Parole für sein Team bereits ausgegeben: „Jetzt wollen wir den Pott!“

Statistik: Starbulls Rosenheim – Herner EV 9:2 (2:1, 5:0, 2:1). Tore: 1:0 (4.) Stephens/Gottwald, 1:1 (8.) Schenkel/Fiedler, Doherty, 2:1 (15.) Möchel/Schopf, Reichel, 3:1 (27.) Gottwald/Stephens, Paderhuber, 4:1 (33.) Stanley/Newhook, Ackermann, 5:1 (34.) Gottwald/Paderhuber, 6:1 (34.) Stanley/Newhook, Rohner, 7:1 (39.) Reader/Stanley, Newhook, 8:1 (41.) Stanley/Rohner, Newhook, 9:1 (54.) Rohner/Newhook, Stanley, 9:2 (60.) Fiedler/Burym, McNeil; Strafminuten: Rosenheim 12, Herne 14 plus 10 Disziplinar für Keussen; Zuschauer: 4729. tn

Hier geht's zum Liveticker zum Nachlesen

Stimmen von der Pressekonferenz bei Radio Charivari

Die Geschäftsstelle der Starbulls öffnet wieder für den Kartenvorverkauf. Die Zeiten für das Finalspiel am nächsten Freitag, 16. April im Rosenheimer Kathrein-Stadion stehen auf der Starbulls-Homepage.

Für das erste Finalspiel am kommenden Dienstag (13.04.2010) in Peiting können ab Montag, 12.04. ebenfalls Karten in der Geschäftsstelle erworben werden.

Rubriklistenbild: © ziegler

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser