Kirmair zieht lokale Politiker durch den Kakao

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Schon seit 15 Jahren hat Peter Kirmair die Ehre, beim Starkbierfest die Spottrede zu halten. Seine witzigsten Sprüche auf Rosenheim24.

Kurz vor zwei strömen die Leute strömen in Scharen in die Inntalhalle. Die Tische sind gedeckt und die Band fängt an zum Begrüßungslied aufzuspielen. Die Stimmung ist schon jetzt fantastisch. Jeder der ungefähr 500 Gäste freut sich bei dem Spektakel dabei sein zu dürfen.  

Und natürlich darf dabei auch das berühmte Derblecken nicht fehlen. Der Lokalmatador Peter Kirmair übernimmt dieses Jahr das lustige "aufs Korn nehmen" der lokalen Prominenz. Aber alles im freundschaftlichen Rahmen. Sauer ist meist nur, wer gar nicht erwähnt wird.

Es bleibt abzuwarten, ob der Festredner für einen ähnlichen Eklat sorgt, wie Michael Lerchenberg auf dem Nockherberg. Aber bestimmt hat Kirmair die Presse schon verfolgt und wird sich vornehm zurückhalten.

Fotos von Peter Kirmair und seinen besten Sprüchen

Kirmairs beste Sprüche

14.24 Uhr: Die Band spielt auf zum Tanze. Mittlerweile sitzen alle auf ihren Plätzen. Vor den meisten steht auch schon eine schöne Maß Starkbier. Auch die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hat schon direkt vor der Bühne Platz genommen.

Bei Rosenheim24 können Sie live die Rede mitverfolgen.

14.35 Uhr: Peter Kirmair steigt auf die Bühne und legt gleich gut los. "Die Polen haben sich jetzt auch schon die Abwrackprämie geholt, mit den guten deutschen Autos." Das Publikum ist begeistert von den derben Witzen. Alle prosten fröhlich an.

Weiter gehts mit Sprüchen über die kommende Gartenschau: "Wir haben den guten Stoff kaaft, den der Politiker. Da brauch ma nämlich nur einmal spritzen."

Auch die Massenimpfungen dürfen nicht fehlen: Da wollens uns alles ins Blut neihauen. Und jetzt wollen wir uns was ins Blut hauen. Prost."

Starkbieranstich Inntalhalle

14.44 Uhr: Kirmair steht auf der Bühne im schön hergerichteten Schrebergarten, während drei Gärtner an den Blumen rumschneiden. Die Bauarbeiten am Rosenheimer Bahnhof sind natürlich auch ein gefundenes Fressen für ihn: "ich glaub ja net, dass der no fertig werd. Hoffentlich verwendens wenigstens die richtigen Bauträger." Schöner Seitenhieb in Richtung Kölner U-Bahn-Bau.

Und die Schiedsrichteraffäre kommt auch dran: "Ich arbeite ja am liebsten mit Männern zusammen. Und nur um das klar zu stellen, ich bin kein Schiedsrichter." Die Leute schütten sich aus vor Lachen.

15.05 Uhr: Er spricht auch über die Gewalt in den Münchner U-Bahnen:"Wenn was passiert, dann schreiten wir als Bürger auch ein -  jaja." Aber so richtig gut kommt der Spaß nicht an. Die Leute lachen ein wenig aus höflichkeit, aber einige fangen auch schon an zu buhen.

15.10 Uhr: Auch Frau Käßmann kriegt ihr Fett weg: "Da regen sich alle so auf über die Sauferei bei der Bundeswehr. Aber die Bischöfe und Bischöfinen zeigen wie`s richtig geht. Die setzen sich dann noch hinters Steuer." Das Publikum ist begeistert und klatscht.

Der Wolf bleibt auch nicht aussen vor. "Haben sie der Polizei da gar nichts gesagt. Da rennt ein Wolf in der Region rum, und der Mayer weiss nichts davon."

15.13 Uhr: Aber am Thema Gartenschau hat er sich festgebissen. "Und sind sie auch schon beim Unkraut zupfen, Frau Oberbürgermeisterin?"

15.16 Uhr: Lothar Matthäus bleibt auch nicht unbeobachtet vom Kirmaier: "Der Lothar ist wieder solo. Also Mütter, sperrt eure Töchter weg!"

15.27 Uhr: Auch Obama kommt nicht ohne Schelte davon "was mag man von einem Politiker halten, der nicht mal die Sommerolympiade in sein Land holen kann."

15.46 Uhr: Die Band spielt, die Besucher sind nach der Ansprache gut drauf - und freuen sich über das frische Starkbier.

16.00 Uhr: Die Stimmung ist ausgelassen - vom kalten Wetter draussen lässt sich niemand stören.

16.10 Uhr: Jetzt kommt auch endlich das Essen. Für das leibliche Wohl ist mit Schweinebraten und Knödel gesorgt.

16.15 Uhr: Die Kellnerinnen laufen emsig durch die Gänge und versuchen alle Gäste mit Essen zu versorgen.

16.24 Uhr: Im Hintergrund spielt die Band und die Leute sind mit ihrem Schweinebraten und dem Maßkrug beschäftigt.

Der Ticker schließt an dieser Stelle:

Rubriklistenbild: © TJ

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser