Leben wie vor 150 Jahren...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mettenheim - Cowboys, Indianer, Wikinger, Trapper und Soldaten kamen beim ersten historischen Lager in Mettenheim zusammen.

Die Spielmanns (rechts) vor ihrem Zelt.

Auf der Wiese hinter dem Gemeindepark haben die Hobbyisten ihre Zelte aufgespannt. Ein Wochenende lang lebten sie wie vor 150 Jahren - in Tipis, ohne Wasser, ohne Strom. Unglaublich, dass ein Bett, das nur mit Fellen belegt ist, bequem sein kann, aber das ist es, wie Helga und Speedy Spielmann aus Grossnöbach im Landkreis Freising bestätigen.

"Wir nehmen fast jedes Wochenende an einem historischen Lager teil", berichten die Cowboy- und Indianer-Fans. "Das Schöne ist, dass man wahnsinnig gut entspannen kann, wenn man so lebt, wie vor vielen Jahren. Kein Internet, kein Telefon, einfach die Natur genießen."

Laut Organisator Richard Schmidt habe das historische Lager für Jung und Alt viel zu bieten. "Man kann sehr viel machen. Abends sitzen alle zusammen am Lagerfeuer und machen Musik." Während die einen noch frühstücken, übt darum Josy Gärtner schon fleißig auf seiner Geige. Der Musiker begleitet abends die Gesänge der Hobbyisten und sorgt für gute Stimmung. Zum historischen Lager hat er auch seine Tochter Ayla mitgebracht, die die Leidenschaft ihres Vaters für die Vergangenheit teilt.

Friedrich Mafka mit seiner selbstgebauten Gatling-Kanone.

In einer anderen Ecke der Wiese, dort wo die Soldaten ihre Zelte aufgeschlagen haben, sind Kanonen zu bewundern. "Die habe ich selber nachgebaut", berichtet Friedrich Mafka stolz. Einen Treibfinder Kaliber 65 Millimeter, eine kleine Hinterladerkanone und eine Gatling-Kanone, die ein eingebautes Maschinengewehr hat. "Es handelt sich um ein Modell aus dem Jahr 1874", erklärt der Soldaten-Fan.

Woher die Leidenschaft der Hobbyisten für die amerikanische Historie kommt, weiß Richard Schmidt. "Es stammt noch aus der Kinderzeit. Ich selbst war schon damals Cowboy und Indianer-Fan, das ist bis heute so geblieben." Und auch die Söhne des Mettenheimers präsentierten sich im Soldatenoutfit, mit Fahnen und Trommeln, stolz den Besuchern des Lagers, das es nach seinem großen Erfolg sicher auch nächstes Jahr wieder geben wird.

Anette Mrugala

 

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser