Miss Herbstfest: Die 1. Entscheidung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Vor-Jury: Erich Weinberger (Autohaus Weinberger), Monika Reiss (Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling), Alois Huber (ASMO Küchen), Florian Schiller (OVB Medienhaus), Carmen Krippl (rosenheim24.de), Sabrina Gerstl (Ideenreich) und Klaus Hertreiter (Wirtschaftlicher Verband)

Rosenheim - Leicht war‘s nicht: Die erste Entscheidung für die Wahl zur Miss Herbstfest ist gefallen. Eine Jury hat jetzt 20 Mädchen für den Vorentscheid ausgesucht.

Hübsch und sympathisch waren sie alle. Umso schwerer fiel es der Jury, sich unter der Flut der Einsendungen für die Wahl zur Miss Herbstfest zu entscheiden. Denn nur 20 Mädchen erhalten eine Einladung zur Teilnahme am bevorstehenden Vorentscheid.

Doch schließlich war es geschafft. Wer es von den Girls geschafft hat, ist noch geheim. Aber die Leser von rosenheim24.de erfahren es demnächst exklusiv. Dranbleiben und reinklicken lohnt sich also.

Wer die Mädels dann live erleben will, sollte den Vorentscheid am Freitag, 24. Juli, ab 19 Uhr im Autohaus Weinberger, nicht verpassen. Der findet zum ersten Mal öffentlich statt. Jeder der mag, darf kommen. Am besten stilecht in Wiesn-Tracht.

Für die Bewirtung sorgen die Kochstation von „ASMO Küchen“ sowie die Brauereien „Auer“ und "Flötzinger“. „ASMO Küchen“ wird in diesem Jahr mit dem Autohaus Weinberger und dem neuen Online-Portal des OVB Medienhauses, rosenheim24.de, die „Miss Herbstfest“-Aktion begleiten und unterstützen.

Prinzipiell ist die Bewirtung beim Vorentscheid frei. Es werden anstelle der Kosten für Essen und Getränke jedoch Spenden für die Waisenhausstiftung Rosenheim gesammelt.

Mehr zum Vorentscheid erfahren Sie hier:

Vorentscheid erstmals öffentlich

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser