Gibt es Polizisten in jedem Land?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Eine ganz besondere Vorlesestunde erlebten am Donnerstagnachmittag die Kinder in der Stadtbücherei. Polizeihauptkommissar Roland Kauer erzählte aus dem Polizeialltag.

Gibt es Reiterstaffeln auch in Zwickau? Warum schießt ihr Leute ab? Wieviel kostet ein Polizeiauto? Habt ihr gepanzerte Limosinen? Warum gibt es Diebe? Kommt die Polizei, wenn Kinder nicht zur Schule gehen? Fragen wie diese beantwortete Polizeihauptkommissar Roland Kauer bei der Vorlesestunde in der Mühldorfer Stadtbücherei.

Schnell wurde klar, das Bild, das Kinder von Polizisten haben ist stark von den Medien geprägt. "Ich versuche ihnen zu vermitteln, dass unser Alltag eben nicht aus Schießen und wilden Verfolgungsjagden besteht", so Kauer. Nachdem er drei Polizeigeschichten vorgelesen hatte, stürmten die Kinder mit ihren Fragen nur so auf den Beamten los. "Ich war überrascht, wie gut sich einige aber auch auskennen. Ein Junge wusste sogar was das SEK ist."

Die Frage nach seinem härtesten Einsatz konnte Kauer sofort beantworten. Die Polizei habe ein entführtes Mädchen in einem Wald in einer Kiste gefunden. "Leider war es nicht mehr am Leben." Aber auch der "normale" Tageseinsatz könne schwer werden. Dass der Polizeialltag trotzdem nicht immer nur ernst ist, wurde an einer anderen Geschichte deutlich, die der Kommissar erzählte: "Am ersten April hat sich jemand einen Scherz erlaubt und am Telefon erzählt, er hätte ein Krokodil in den Inn laufen sehen."

Für die Kinder war es ein spannender Nachmittag. Und vielleicht träumen sie jetzt sogar davon, Polizistin oder Polizist zu werden.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser