Stollen auf Herz und Nieren geprüft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Ihn beneiden viele um seinen Beruf: Manfred Stiefel ist nicht nur Bäckermeister, sondern auch Qualitätsprüfer und prüft bei der Stollenprüfung das leckere Gebäck auf Herz und Nieren. 

"Form und Aussehen", "Oberflächen- und Krusteneigenschaften", "Lockerung und Krumenbild", "Struktur und Elastizität" und "Geruch und Geschmack" - Nach diesen Kriterien prüft Manfred Stiefel die Stollen bei der Stollenprüfung der Bäcker-Innungen Altötting und Mühldorf.

"Ein guter Stollen soll lecker und Apetitt anregend aussehen. Vom Geschmack her muss er schön saftig sein und man muss alle enthaltenen Zutaten herausschmecken. Die Geschmackskomposition muss stimmen", so der Fachmann. Knapp 80 Stollen von Bäckereien aus beiden Landkreisen wird Stiefel in den kommenden drei Tagen prüfen. Nur wenn ein Gebäck die volle Punktezahl, also 100 Punkte, erreicht, erhält es ein "sehr gut" und somit ein Zertifikat.

Geschätzte 100 Stollenarten gibt es weltweit. Die Bäcker lassen sich aber immer wieder neue Sorten einfallen.

Hier die gängigsten Stollenarten:

  • Mandelstollen: Der "Elegante"; Hat Biss und das volle Mandelaroma, besonderes Merkmal: ohne Rosinen
  • Butterstollen: Der "Feine"; Überzeugt durch das Aroma guter Butter
  • Früchtestollen: Der "Fruchtige"; Früchtevielfalt, Mandeln und Nüsse kennzeichnen seinen guten Geschmack und sein ausgeprägtes Aroma
  • Vollkornstollen: Der "Gesundheitsbewusste"; Reich an Ballaststoffen, Geschmack und Aroma
  • Dresdner Stollen: Der "Einzigartige"; Das einzigartige und weltweit geschützte "Original" aus der Hauptstadt des Christstollens
  • Vogtlandstollen: Der "Besondere"; Regionale Besonderheit des sächsischen Vogtlandes, von lediglich 20 meistern gebacken
  • Erzgebirgsstollen: Der "Uralte"; Handwerkliche Spitzenqualität nach jahrhundertealtem Rezept und mit hochwertigen Zutaten gebacken
  • Sächsischer Weihnachtsstollen: Der "Liebevolle"; Ein gehaltvoller Rosinenstollen aus hochwertigen Zutaten und mit viel Liebe gebacken
  • Quarkstollen: Der "Leichte"; Die sehr bekömmliche Variante mit reichlich Quark
  • Mohnstollen: Der "Markante"; Die üppige Füllung aus frisch gemahlenem Mohn macht ihn so lecker
  • Nussstollen: Der "Nussige"; Eine Delikatesse mit hohem Anteil gerösteter Haselnüsse
  • Rheinischer Stollen: Der "Saftige"; Die leckere Füllung aus Marzipan ist sein Markenzeichen
  • Thüringer Stollen: Der "Geschichtliche"; Mit langer Geschichte. Das "Original" wird glasiert und mit kandierten Früchten veredelt

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © amu

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser