Brückenneubau an Staatsstraße 2080 bei Weiching

Autofahrer müssen über Behelfsbrücke ausweichen

Tuntenhausen - Seit Anfang Februar 2020 wird die stark beschädigte Brücke über die Moosach bei Weiching an der Staatsstraße 2080 durch einen Brückenneubau ersetzt.

Mitteilung im Wortlaut:

Hierfür wird der Verkehr ab Mitte April während der Bauzeit auf eine Umfahrung mit Behelfsbrücke gelegt.

Die bestehende Brücke wurde 1945 bei einer Bombardierung teilweise zerstört. 1951 wurde ein Großteil des Plattenbalkenüberbaues durch eine Stahlbetoneinfeldplatte ersetzt. Aufgrund der übrigen baulichen Schäden ist ein Ersatzneubau dieses Zeitzeugen nun unumgänglich. Teil der Maßnahme ist es, den behelfsmäßigen, hölzernen Geh- und Radweg durch die Verbreiterung der Kappe mit auf das Bauwerk zu legen, um fortan größere Sicherheit und höheren Komfort für die Fußgänger und Radfahrer zu gewährleisten. 

Um eine Umleitung zu vermeiden wird bauzeitlich eine Umfahrung mit Behelfsbrücke eingerichtet, die nach der Maßnahme wieder zurückgebaut wird. Im Anschluss an diese Maßnahme wird die stark beschädigte Staatsstraße 2080 auf einer Länge von 800 m erneuert.

Die Arbeiten haben am 10. Februar 2020 begonnen und werden voraussichtlich im Juni 2020 abgeschlossen sein, um die Streckensanierung anzuschließen.Die Bauarbeiten wurden im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung an die Firma Grossmann vergeben.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Tuntenhausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT