Eisenbahnüberführung wird wieder für Autofahrer und Co. freigegeben

Berg ist ab Montag direkt erreichbar

Lange erwartet, bald ist es nun so weit. Die Sperren werden weggerückt und die Straße nach Berg ist wieder frei befahrbar. Allerdings vorerst nur provisorisch.
+
Lange erwartet, bald ist es nun so weit. Die Sperren werden weggerückt und die Straße nach Berg ist wieder frei befahrbar. Allerdings vorerst nur provisorisch.

Tuntenhausen - Vielleicht wird schon am Montag die Eisenbahnüberführung wieder freigegeben. Für viele würde damit eine fast halbjährige Leidenszeit enden:

Voraussichtlich am Montag soll die Eisenbahnüberführung in Berg wieder für den Fahrverkehr vorübergehend freigegeben werden. Damit endet eine fast halbjährige Leidenszeit für die Bewohner Ostermünchens und vor allem der Berger Bürger.

Aufgrund der noch nicht durchgeführten Höhenangleichung ist die Durchfahrt allerdings momentan noch auf 3,2 Meter Höhe beschränkt. Die notwendigen Straßenbauarbeiten, welche von der Gemeinde Tuntenhausen beauftragt werden und die die Anpassung der Straße nach Berg sowie die notwendige Tiefer- und Neuverlegung von Kanälen vorsehen, sind für das Frühjahr (April) geplant.

Ab Mitte Februar wird die Gemeinde diese Arbeiten ausschreiben. Somit ist ab Anfang April mit erneuten Sperrungen bzw. mit Behinderungen in Berg für etwa sechs Wochen zu rechnen. Im Zeitraum der Tieferlegung der Straße nach Berg soll dafür die Eisenbahnüberführung an der Fitz-Schäffer-Straße provisorisch einspurig wieder befahrbar sein. Hier werden die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Februar starten.

ws/Mangfall-Bote

Kommentare