Schwerer Motorrad-Unfall auf der B15

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Auf der B15 kam es am Sonntag gegen 14.10 Uhr zwischen Rosenheim-Westerndorf, St. Peter und Schechen auf Höhe Erlensee zu einem Unfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Ein 78-jähriger Rosenheimer wollte mit seinem Opel von einem Parkplatz auf die B15 fahren und übersah ein aus Rosenheim kommendes Motorrad. Der 38-jährige Erdinger hatte mit seiner Honda keine Ausweichmöglichkeiten mehr und stürzte nach dem Zusammenstoß mit dem Opel auf die Fahrbahn.

Als die Polizei und die Rettungskräfte eintrafen, war der Fahrer bewusstlos, er musste wegen seinen schwerer Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Schwerer Motorrad-Unfall auf der B15

Die Staatsanwaltschaft gab ein Gutachten in Auftrag. Die Unfallstelle blieb daher für die Dauer der Unfallaufnahme bis circa 16 Uhr halbseitig gesperrt.

Der Rosenheimer und seine Ehefrau wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Absolut unverständlich war für die Einsatzkräfte vor Ort leider wieder einmal das Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer, die an der Unfallstelle vorbeifuhren. Sie machten dem Begriff "Gaffer" wieder einmal auf unrühmliche Art und Weise "alle Ehre".

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser