Gewitterfront und Farbenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Unwetterwarnung hat nicht zu viel versprochen: Schwere Gewitter sind über Stadt und Landkreis gezogen. Wie schlimm war das Gewitter in Ihrem Ort? Schicken Sie uns aktuelle Bilder! **Jetzt mit Video**

Das sind die aktuellen Schäden:

  • Die Bahnstrecke Rosenheim-Endorf auf Höhe Stephanskirchen ist unterbrochen. Feuerwehr ist vor Ort, Zug steht. Weitere Bahninfos: http://www.bahn.de/blitz/view/bayern/uebersicht.shtml
  • In Söllhuben Richtung Riederung ganze Bäche auf den Wiesen
  • Die Polizei meldet derzeit über 150 Einsätze in eineinhalb Stunden. Mehrere umgestürzte Bäume auf Straßen, Autos und Gleise sind zu verzeichnen. Derzeit liegen keine Informationen über Personen- oder Tierschäden vor.
  • Der Keller einer Schreinerei in Bad Endorf steht nach sinnflutartigen Regenfall unter Wasser. Die Feuerwehr Antwort und Bad Endorf pumpten Keller leer und räumten die Straßen von Treibgut.

Bad Endorf: Keller unter Wasser

Neue User-Fotos!

User-Bilder: Erneut schwere Unwetter

Userfotos vom Gewitter und danach

Willing: Die Folgen des Unwetters

Die amtliche Unwetterwarnung  für Landkreis und Stadt Rosenheim gültig von: Sonntag 19.15 Uhr bis 21 Uhr.

Service:

Wetter

Von Westen her Durchzug einer Gewitterlinie, die ostwärts zieht. Dabei können schwere Sturmböen bis 100 km/h aus Südwest auftreten. Außerdem kann es Hagel mit Korngrößen über 4 cm geben. Dazu werden kräftige Niederschläge mit örtlich über 50 Litern auf den Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit erwartet.

ACHTUNG!

Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Pressemitteilung Deutscher Wetterdienst

Das Unwetter im Berchtesgadener Land und Rupertiwinkel

Nach einem sommerlich-sonnigen Tag sind am Sonntagabend schwere Gewitter über das Berchtesgadener Land und den Rupertiwinkel gezogen. Riesige Blitze erhellten den Himmel und ohrenbetäubendes Donnergrollen zerriss förmlich die Luft.

Im südlichen Landkreis war das Gewitter kurz und heftig. Es zeigte ein sagenhaftes Wolkenschauspiel, schwere Schäden entstanden aber nicht. Auch über Fridolfing und die Umgebung hinterließen die extremen Sturmböen und sintflutartigen Regenfällen kaum Spuren. Felder und Straßen wurden überflutet und einzelne Bäume entwurzelt. Die B20 war für ca. 20 Minuten einseitig wegen eines umgestürzten Baumes erschwert passierbar. Verletzt wurde niemand. Und am Ende ging die Sonne malerisch unter.

Unwetter über dem BGL und dem Rupertiwinkel

User-Aufruf: Schicken Sie uns Ihre aktuellen Fotos zum Unwetter! Wie schlimm hat das Gewitter in Ihrem ort zugeschlagen?

Senden Sie uns Ihre Bilder an die E-Mail-Adresse redaktion@ovb24.de!

Das letzte Unwetter ist noch nicht vergessen! Das waren die Fotos unserer User nach dem schweren Gewitter über dem Landkreis: 

User-Fotos: Unwetterschäden in der Region

User-Fotos 2: Unwetterschäden in der Region

Unwetter: Neue User-Bilder

Reperaturen an Oberleitung

Schwere Schäden rund um Rosenheim

Unwetter um und in Riedering

Hagelwetter in der Region

Rubriklistenbild: © Sperr

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser