Fassungslosigkeit über blinde Zerstörungswut

+

Bad Feilnbach - Das Ausmaß des jüngsten Vandalismus auf der Köglwiese war gestern erst genau fassbar. Unsere Leser zeigten sich schockiert über die blinde Zerstörungswut zweier Jugendlicher.

Wie berichtet, wüteten zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren auf der Köglwiese bei Lippertskirchen. Ein Anwohner wunderte sich am Sonntagmorgen über eine Leiter, die an einem Gebäude an der Köglwiese angelehnt war. Der Verdacht war berechtigt, denn tatsächlich waren Jugendliche in der Nacht in das Gebäude eingebrochen und hatten auf dem Gelände gewütet: Hilfsmittel wie Abgrenzungen und Holzfiguren, die zur kindgerechten Gestaltung der Skikurse dienten, wurden zerstört und eine Schneeraupe schwer beschädigt.

Mit 33.000 Euro Schaden rechnet die Polizei. Die Täter sind bereits gefasst. Derweil laufen bei der Sparte Ski des SV Bad Feilnbach erste "Rettungsmaßnahmen": Ein Teil der beschädigten Holzfiguren (oben) kann vielleicht repariert werden. Derzeit sichten die Verantwortlichen des Vereins die jeweiligen Möglichkeiten. Die Schneeraupe (rechts) indes bleibt irreparabel.

Mangfall-Bote/red rosenheim24

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT