Boys-Day: Voller Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim/Landkreis - Voller Erfolg für den ersten Boys-Day der OVB-Aktion "Lehrstelle gesucht":  Insgesamt zwölf junge Männer von 15 bis 17 Jahren haben mitgemacht.

Sie konnten beim Schnuppertag erste Einblicke in ihren "Traumberuf" bekommen. Und mit etwas Glück kann der eine oder andere auch noch eine Lehrstelle "abstauben".

Nach dem erfolgreichen Girls-Day am Dienstag fand gestern der Boys-Day statt, der erstmals im Rahmen der OVB-Aktion "Lehrstelle gesucht" durchgeführt wurde. Die Redaktion des OVB hatte für jeden Teilnehmer einen Praktikumsplatz in seinem "Traumberuf" vermittelt. Nun besuchte OVB-Redakteurin Sigrid Knothe mit Fotografin Rosi Ammelburger die Burschen in den Betrieben.

Die Jugendlichen hatten sich ein breites Spektrum an Berufen ausgesucht: Vom Maler bis zum Steuerfachangestellten, vom Lageristen bis zum Bankkaufmann, vom Fachinformatiker und Drucker bis zum Kunstschmied, Mediengestalter, Industriemechaniker und Schreiner.

Zunächst hatten sich 16 Jugendliche in der Redaktion des Oberbayerischen Volksblatts mit ihren Wünschen zum "Traumberuf" gemeldet. Doch schließlich nahmen noch zwölf junge Männer daran teil. Die einen wollten doch lieber in Urlaub fahren, manche erschienen gar nicht in der Firma zum Schnuppertag, wieder andere war die Fahrstrecke zu weit und unbequem. Ein Jugendlicher meinte gar zur organisierenden OVB-Redakteurin: "Ich habe die OVB-Aktion so verstanden, dass ich dann dort auch eine Lehrstelle bekomme. Ohne diese Zusage ziehe ich wieder zurück."

Erster Boys-Day des OVB Rosenheim

Alle anderen aber waren vom Schnuppertag begeistert. "Das war echt gut", sagte Marinus Ketzer aus Raubling. Der 16-Jährige will Maler und Lackierer werden und begleitete gestern Malermeister Oliver Hübsch einen Tag lang bei seiner Arbeit. "Ich habe Wände zunächst geschliffen und dann gestrichen", so Marinus. Ein paar Farbkleckse haben sein altes Sweatshirt und Jeans zwar abbekommen, aber "das macht nichts. Nach diesem Tag weiß ich: Das ist mein Traumberuf".

Ähnlich positiv äußerte sich auch Markus Drexler. Der 17-Jährige aus Aising will Drucker bei Schattdecor werden: "Die Arbeit ist interessant und wesentlich vielfältiger, als ich dachte. Es übertrifft meine Erwartungen bei weitem." Und auch Stefan Hainzlmeir ist von dem Jugendlichen ganz angetan: "Motivation und Einsatz sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lehre und ein zufriedenes Berufsleben."

Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser