In Wasserburg steppt der Bär

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Livemusik gabs schon beim Stadtjugendring 2010 auf die Ohren.

Wasserburg - Mit zahlreichen Attraktionen und viel Livemusik präsentiert sich das Wasserburger Stadtjugendfest auch in diesem Jahr. Volles Programm mit Laserschiessstand und Kletterwand.

Am kommenden Samstag (21.05.11) gestalten etliche Wasserburger Vereine und Einrichtungen einen bunten und sportlichen Nachmittag auf dem Festgelände auf dem Parkplatz am Gries. Das Fest beginnt um 14 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das Bühnenprogramm am Nachmittag steht unter anderem unter der Regie der Latin-Tänzer des TC INN-Casinos. Eine ruhige Hand und ein gutes Auge braucht es in der „Target-Zone“. Dort baut der Schützenverein Schützenbrüger seinen gern gesehenen Laserschiessstand auf und bietet außerdem ein Ringwurfspiel an. Der Alpenverein hat seine sehr populäre Slackline dabei, auf der jeder ausprobieren kann, wie gut er sein Gleichgewicht halten kann.

Alternativ bieten sich die Kletterwand an oder Tretcar-Rennen, die der Motorsportclub organisiert. Die Hauptschule Wasserburg betreut die „großen“ Spiele wie den Riesenkicker. Hier braucht es ein paar Freunde, um als Mannschaft antreten zu können. Die Basketballabteilung des TSV Wasserburg präsentiert ihren Sport und mit dem Kajakclub Eiselfing spielt zum ersten Mal in der Geschichte des Stadtjugendfestes auch der Inn eine gewichtige Rolle. Darüber hinaus bietet das jährliche Event in der Wasserburger Altstadt, es wird von der Sparkasse, dem Kreisjugendring und dem Bezirksjugendring Oberbayern unterstützt, noch zahlreiche weitere Attraktionen.

Um 17 Uhr beginnt das Livemusikprogramm mit den Gewinnern des Schülerband- Contests „Fine Thanks“. Die junge Nachwuchsband wird ihr Publikum sicher begeistern. Danach folgt die eigenwillige Skaband „Yambalaya“, die auch mit Reggae und Dub aufwarten kann. Die Musik von „Zeitzeuge“ ist poetischer Pop, der ein bisschen an Rio Reiser erinnert. Den im wahrsten Sinne krönenden Abschluss auf der Bühne bilden „Shenaniganz“. Die Band zählt zu den erfolgreichsten Newcomern Deutschland und gewann erst kürzlich den „John-Lennon- Talent-Award“. Ihr Punk-Rock wird auch Wasserburg begeistern.

Die Veranstalter, der AWO Jugendtreff iNNSEKT und die Mobile Jugendarbeit des Landkreises, haben die Mitnahme von Glasflaschen auf das Festgelände untersagt. Bei sehr schlechtem Wetter muss das Stadtjugendfest leider ausfallen. Als kleines Trostpflaster werden, sollte es so kommen, alle vier Bands abends im Jugendtreff iNNSEKT auftreten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stadtjugendfest.de.

Aus dem Archiv: Stadtjugendring 2010

Stadtjugendfest Zwei

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser