Wasserwachtjugend Bad Aibling ist nicht zu schlagen

+

Bad Aibling - Die Wasserwachtjugend belegte vor einigen Monaten den 1. Platz im Kreiswettbewerb im Rettungsschwimmen. Jetzt setzten sie sich auch bei den oberbayerischen Meisterschaften durch.

Vor wenigen Monaten durfte die Aiblinger Wasserwacht bereits jubeln, denn ihre sehr aktive Wasserwachtjugend belegte in allen drei Jahrgangsstufen den 1. Platz beim Kreiswettbewerb im Rettungsschwimmen. Das war schon eine kleine Sensation. Doch war dies noch nicht alles. Alle drei Mannschaften durften bei den oberbayrischen Meisterschaften antreten, die jüngsten holten sich nun den Titel! Sie setzten sich beim Wettbewerb in Markt Schwaben gegen 9 weitere Mannschaften aus ganz Oberbayern durch und dürfen nun den Bezirk Oberbayern bei den bayrischen Meisterschaften vertreten. Bereits im letzten Herbst hieß es für die jungen Schwimmern „trainieren, trainieren und nochmals trainieren“, um sich beim Kreiswettbewerb im Januar für die Teilnahme an der oberbayrischen Meisterschaft im Rettungsschwimmen zu qualifizieren. Souverän setzten sich hier Mannschaften aus Bad Aibling durch. Nun hieß es weiter zu üben und sich vor allem mit dem Schwerpunktthema „Hochwasser“ auseinanderzusetzen. Was sind die Gefahren bei einer Hochwasserlage? Was kann die Wasserwacht tun? Was ist ein Hochwasserrettungszug? Kein leichtes Thema für die jungen Wasserwachtler. Doch vor allem die ganz Kleinen hatten alles gut erfasst und erreichten hier die höchste Punktzahl aller Mannschaften. Doch das war erst der Anfang, es gab es noch viele weitere Aufgaben zu meistern. So wurde die Fähigkeit fachgerechte Erste Hilfe leisten zu können nicht nur in heiklen Theorieprüfungen abgefragt, auch musste Hilfeleistung vorgeführt werden. Und es wurde natürlich geschwommen, insgesamt in 6 Disziplinen. Ein straffes Programm für ein Wochenende. Und trotzdem: Alle Jugendlichen waren mit viel Eifer und Freude bei der Sache. Am Ende haben sich alle Mühen gelohnt. Die Ortsgruppe Bad Aibling und der gesamte Landkreis drückt nun die Daumen für den Landeswettbewerb in Viechtach.

Radio Charivari

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT