Weniger Schüler, kleinere Klassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Voller Spannung warten viele Rosenheimer Kinder auf ihren ersten Schultag. Aufgrund des starken Schülerrückganges werden die meisten in kleineren Klassen lernen.

2745 Kinder werden sich in Stadt und Landkreis Rosenheim am Dienstag zum ersten Mal auf den Schulweg machen. Insgesamt sind die Schülerzahlen um 4,2 Prozent gesunken – das ist der stärkste Rückgang der letzten fünf Jahre, berichtete Wolfgang Tauber, Leiter desStaatlichen Schulamtes, auf einer Pressekonferenz kurz vor Schulstart. Gesellschaftlich ist weniger Nachwuchs vielleicht ein Problem, für die Schüler ergibt sich aber ein klarer Vorteil: Da die Zahl der Klassen weit weniger stark abnimmt (Rückgang von 1,3 Prozent), ist für viele Schüler besseres Lernen in kleineren Klassen möglich. In der durchschnittlichen Rosenheimer Grundschulklasse werden im nächsten Jahr nur noch rund 22 Schulkinder sitzen. 80,3 Prozent der Grundschüler und 83,2% der Hauptschüler werden in Klassen mit 25 oder weniger Schülern lernen. 

Schulstart: Am Dienstag geht`s los!

Die Ganztagsbetreuung an den Rosenheimer Schulen wird weiter ausgebaut, so bekommen zum Beispiel die Schulen in Edling und Kolbermoor Ganztagesklassen. Auch in diesem Schuljahr gibt es pädagogische Innovationen an den Rosenheimer Schulen, wie die „Flexible Grundschule“, Migranten-Klassen oder die Internetplattform HuBiK. Mehr Informationen zu den neuen Projekten und Schulversuchen finden Sie hier: Schulamt Rosenheim - Erläuterungen zu pädagogischen Neuerungen (pdf)

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser